Einbaukühlschrank integrierbar ohne Gefrierfach kaufen und einbauen

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Investieren  > Einbaukühlschrank integrierbar ohne Gefrierfach kaufen und einbauen


Einbaukühlschrank integrierbar ohne Gefrierfach kaufen und einbauen

Sonntag, 09. Januar 2011

In unserer Einbauküche ist, seit dem Kauf der Einbauküche im Jahr 1993, ein voll integrierbarer Kühlschrank eingebaut. Vor der Kühlschranktür befindet sich eine Möbeltür. Wenn die Möbeltür geschlossen ist, ist vom Kühlschrank nichts zu sehen. Die Möbeltür war bisher als Schlepptür mit der Kühlschranktür verbunden.

Im Januar 2011 habe ich einen neuen integrierbaren Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach mit der Energieeffizienzklasse A++ gekauft. Bei diesem Kühlschrank wird die Möbeltür fest an die Kühlschranktür montiert. Für den Kühlschrank habe ich, in einem Möbelhaus, 525,- Euro (inkl. 19% MwSt.) bezahlt.

Der neue Einbaukühlschrank ersetzt unseren alten Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach, der seit 1993 in unserer Einbauküche eingebaut war. Der alte Kühlschrank war technisch noch in Ordnung. Er sah optisch aber nicht mehr besonders gut aus. Er hat auch einen deutlich höheren Stromverbrauch, als der neue Einbaukühlschrank.

Den neuen Kühlschrank haben wir selbst abgeholt und ihn zunächst in den Flur unseres Hauses transportiert. Das Einbauen des Einbaukühlschranks in die entsprechende Nische unser Einbauküche erfolgte noch am Tag der Abholung.

Beim Einbauen bin ich prinzipiell wie folgt vorgegangen: Alten Einbaukühlschrank leerräumen und ausbauen, Scharniere von Möbeltür und Einbaunische abbauen, neuen Einbaukühlschrank auspacken, Montageanleitung und Gebrauchsanweisung lesen, verstehen und beachten, Einbauvoraussetzungen prüfen, neuen Einbaukühlschrank einbauen, Möbeltür an Kühlschranktür montieren und Kühlschrank in Betrieb nehmen und einräumen.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich einen neuen integrierbaren Einbaukühlschrank eingekauft und dann das Einbauen in unsere Einbauküche ausgeführt habe. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zum Einbauen eines Einbaukühlschranks. Sie stellt keine Empfehlung und keine Beratung dar.

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.
[...]

Daten vom integrierbaren Einbaukühlschrank

Es handelt sich um einen integrierbaren Einbaukühlschrank von Liebherr mit der Bezeichnung IKP 1700-20.

Die Gerätemaße vom Einbaukühlschrank, H x B x T, sind ca. 872 mm x 557 mm x 538 mm. Die Nische in der Einbauküche hat die Maße von ca. 577 mm Breite und 880 mm Höhe. Der Kühlschrank hat eine Festtür. Der Bruttoinhalt beträgt 158 Liter. Der Nutzinhalt beträgt 152 Liter. Die Energieeffizienzklasse ist A++. Der Stromverbrauch ist mit 88 kWh pro Jahr angegeben.


Alten integrierbaren Einbaukühlschrank leerräumen und ausbauen

Alter Kühlschrank mit Schlepptür TechnikMeine Frau hat den alten Kühlschrank leergeräumt. Die Sachen aus dem Gerät hat sie in einen Wäschekorb getan, ein Handtuch darüber gelegt und, da die Außentemperatur bei ca. 2 bis 3 Grad lag, den Wäschekorb vor die Nebeneingangstür gestellt.

Ich habe den Einbaukühlschrank vom Stromnetz getrennt. Dann habe ich die Möbeltür, die als Schlepptür mit der Tür vom Kühlschrank verbunden war, abgebaut. Dann habe ich den Kühlschrank aus der Nische ausgebaut. Die Beschläge, die an der Möbeltür und in der Nische eingebaut waren, habe ich abgebaut. Diese wurden nicht mehr benötigt. Beim neuen Einbaukühlschrank wird die Möbeltür direkt auf die Kühlschranktür montiert.

Die Einbaunische wurde gründlich gereinigt.



Neuen integrierbaren Einbaukühlschrank auspacken

Dann habe ich den neuen integrierbaren Einbaukühlschrank in unserem Flur ausgepackt. Ein Aufkleber auf dem wies darauf hin, dass vor dem Öffnen der Tür die Klebebandtransportsicherung entfernt werden muss, da sonst die Scharniere beschädigt werden. Dass habe ich beachtet. 

Montageanleitung und Gebrauchsanweisung lesen, verstehen und beachten

Dem integrierbaren Einbaukühlschrank waren eine Montageanleitung und eine Gebrauchsanweisung beigelegt. Beide Dokumente habe ich sorgfältig gelesen. Das Einbauen habe ich so durchgeführt, wie er in diesen Dokumenten beschrieben war.

Integrierbaren Einbaukühlschrank einbauen

Einbaukühlschrank in die Nische eingebaut.Das Einbauen vom integrierbaren Einbaukühlschrank habe ich gemäß den Angaben in der Montageanleitung durchgeführt.

Entsprechend den Angaben in der Montageanleitung habe ich überprüft, ob die Nische in unserer Einbauküche alle Voraussetzungen zur Aufnahme des neuen integrierbaren Einbaukühlschranks erfüllt. Das war der Fall.

Den Einbaukühlschrank haben wir zu zweit, ca. zu ¾ in die Nische eingeschoben. Entsprechend den Angaben in der Montageanleitung habe ich eine Ausgleichsblende auf dem Kühlschrank montiert, Befestigungswinkel links oben und links unten am Gerät befestigt und eine Ausgleichsblende an die linke Geräteseitenwand aufgeklebt. Die Montage dieser Teile diente dazu, den Kühlschrank anschließend passgenau in die Nische einzuschieben.

Ich habe zwei Befestigungswinkel, die zur anschließenden Befestigung der Möbeltür an der Kühlschranktür dienen, im unteren Bereich, eine auf der linken und eine auf der rechten Seite, an die Kühlschranktür geschraubt.

Dann habe ich den Einbaukühlschrank soweit, wie in der Montageanleitung beschrieben, in die Nische eingeschoben. Danach habe ich den Kühlschrank geradestehend ausgerichtet und festgeschraubt.

Möbeltür an der Kühlschranktür montieren

Befestigungstraverse an der Innenseite der Möbeltür positionieren und festschrauben.Achtung: Nachfolgend gebe ich einen groben Überblick, wie ich die Möbeltür an die Kühlschranktür montiert habe. Dabei bin ich so vorgegangen, wie es in der Montageanleitung beschrieben ist. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie ist keine Anleitung. Sie stellt keine Beratung oder Empfehlung dar.

Die einzubauende Möbeltür soll oben durch eine Befestigungstraverse gehalten werden. Zur Justierung der Möbeltür kann die Traverse eingestellt werden. Im unteren Bereich soll die Möbeltür an zwei Befestigungswinkeln festgeschraubt werden.

Entsprechend der Montageanleitung habe ich die Voreinstellung der Befestigungstraverse, den Abstand zwischen Kühlschranktür und Traversenunterkante, geprüft.

Die in die Traverse eingeklemmten Montagehilfen (längliche Kunststoffwinkel) habe ich bis auf die geplante Möbeltürhöhe hochgeschoben. Die Möbeltür habe ich probeweise an die geschlossene Kühlschranktür, mit Anschlag gegen die Einbauhilfen, gehalten.

Dann habe ich die Befestigungstraverse mit den Montagehilfen von der Kühlschranktür, durch Herausdrehen von 2 Schrauben, abgebaut.

Die Befestigungstraverse mit den Montagehilfen habe ich auf die Innenseite der Möbeltür gehängt und dort horizontal mittig positioniert.

Dann habe ich die Befestigungstraverse an der Möbeltür mit den dafür vorgesehen Schrauben, deren Schraublöcher ich vorgebohrt hatte, festgeschraubt. Die Montagehilfen habe ich anschließend nach oben aus der Befestigungstraverse herausgezogen und in die daneben liegenden Aufnahmeöffnungen zur Lagerung hineingeschoben.

Die Möbeltür habe ich mit der gerade angebrachten Befestigungstraverse an das, an der Kühlschranktür angebrachte Gegenstück der Befestigungstraverse, eingehängt und mit 2 zunächst locker eingedrehten Schrauben gesichert. Ich habe die Kühlschranktür durch Verschieben seitlich und in der Tiefe ausgerichtet. Über 2 Justierschrauben habe ich die Möbeltür in der Höhe und in der seitlichen Neigung justiert. Nach der Justierung der Möbeltür habe ich die entsprechenden Schrauben fest angedreht. Die Justierschrauben habe ich mit den entsprechenden Kontermuttern gesichert. Die Möbeltür war jetzt bündig und fluchtend zu den umliegenden Fronten der Einbauküche ausgerichtet.

Dann habe ich die Möbeltür im unteren Bereich auf beiden Seiten, an die zuvor angebrachten Befestigungswinkel, geschraubt und so fest mit der Kühlschranktür verbunden.

Dann habe ich die Möbeltür, gemäß den Angaben in der Montageanleitung, vorbereitet und an die Kühlschranktür angebracht. Es erfolgte die exakte Ausrichtung der Möbeltür, ebenfalls entsprechend den Angaben in der Montageanleitung.

Abdeckungen anbringen

Entsprechend den Angaben in der Montageanleitung habe ich, diverse mitgelieferte Abdeckungen über Befestigungswinkel montiert.

Einbaukühlschrank von innen auswischen

Jetzt habe ich den Einbaukühlschrank von innen mit einem Tuch und einem geeigneten ph neutralen Reiniger ausgewischt. 

Einbaukühlschrank mit dem Stromnetz verbinden und einschalten

Temperaturregler vom Kühlschrank auf den dritten Punkt eingestellt.Dann habe ich den Einbaukühlschrank mit dem Stromnetz verbunden, indem ich den Netzstecker in eine geeignete Steckdose eingesteckt habe.

Durch entsprechendes verdrehen des Temperaturreglers wurde der Kühlschrank eingeschaltet. Ich habe den Temperaturregler auf den dritten Punkt eingestellt.

Kühlschrank einräumen

Integrierbarer Einbaukühlschrank komplett eingebaut und fertig zum einräumen.Nachdem der Kühlschrank fertig eingebaut war, hat meine Frau die draußen zwischengelagerten Lebensmittel in den Kühlschrank eingeräumt.

Temperatur im Kühlschrank messen

Temperatur im Kühlschrank mit einem Kühlschrankthermometer messenZur Kontrolle der Temperatur im Gerät habe ich am Abend 3 Kühlschrank-Thermometer in den Kühlschrank gestellt. Eines auf der unteren Ablage über den beiden Schubladen, eines auf der zweiten Ablage von unten und eines auf der oberen Ablage.

Am nächsten Morgen habe ich die Temperatur auf den 3 Thermometern abgelesen. Die Ergebnisse sind in der nachfolgende Tabelle dargestellt.

Mit den Kühlschrank Thermometern gemessene Temperaturen

Einstellung Temperaturregler Stufe 3 
Gemessene Temperatur auf der unteren Ablage 4,5 Grad
Gemessene Temperatur auf der zweiten Ablage von unten 6 Grad
Gemessene Temperatur auf der oberen Ablage 7 Grad

Stromverbrauch vom Kühlschrank mit Energiekosten Messgerät messen

Demnächst werde ich den Stromverbrauch vom Kühlschrank mit einem geeigneten Energiekostenmessgerät messen.
Haus-Heizkoerperregler-zeitgesteuert
Stromverbrauch elektrische Zahnbürste

Kommentare

Ein Besucher schrieb am 14.09.2011:
Hallo, wir möchten ebenfalls einen Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach kaufen. Soweit ich gehört habe, sind die Breite und Tiefe der Geräte genormt. Somit ist die Höhe bei der Wahl eines günstigen Kühlschranks entscheidend. Wo besteht nun die Gefahr, wenn ich nun aus dem Internet einen Kühlschrank bestelle. Gemessene Höhe des Möbelstücks (Innenmaß des Schranks) sind ca. 88,5 cm. Das Altgerät hat eine Höhe von 87.5 cm. Kann ich nun bedenkenlos einen Kühlschrank mit der Höhe 88 cm bestellen? Bei dem Altgerät ist am oberen Rand eine Zierleiste installiert, um den oberen Spalt abzudecken. Vielen Dank schon mal für die guten Tips.

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Investieren  > Einbaukühlschrank integrierbar ohne Gefrierfach kaufen und einbauen

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2014. All rights reserved.