Autoaufbereitung von außen

Startseite  > Kategorien  >  Auto  >  Wartung  >  Autoaufbereitung von außen


Autoaufbereitung von außen

Mittwoch, 31. März 2010

Ich lege Wert auf ein gepflegtes und sauberes Auto. Nach dem Winter habe ich Ende März 2010 eine Autoaufbereitung von meinem Auto ausgeführt. Ich Rahmen der Autoaufbereitung habe ich zunächst eine Grundreinigung von außen ausgeführt. Dann habe ich eine Lackreinigung und Lackpolitur ausgeführt. Anschließend habe ich einen Lackschutz aufgetragen. Abschließend habe ich das Reinigen der Scheiben ausgeführt. Die Arbeiten habe ich in den Morgenstunden und bei trockenem Wetter ausgeführt.

Achtung: Dies ist keine Anleitung zur Autoaufbereitung von einem Auto. Ich beschreibe in diesem Artikel lediglich, wie ich bei der Autoaufbereitung von meinem Auto vorgegangen bin. Hier geht es im Wesentlichen um die Reinigung meines Autos von außen. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung stellt auch keine Beratung oder Empfehlung dar.
[...]

Autoaufbereitung: Grundreinigung von außen

Zur Durchführung der Autoaufbereitung bin ich mit meinem Auto in einen geeigneten Waschpark gefahren. Im Waschpark habe ich das Auto in eine Waschbox gefahren. In der Waschbox habe ich mit der Autoaufbereitung begonnen und die Grundreinigung vom Auto per Hand ausgeführt.

In der Waschbox gab es einen entsprechenden Automaten mit einer Hochdrucklanze und einer Bürstenlanze. Über einen Programmwahlschalter konnte ich aus einer Auswahl von 6 Waschprogrammen (Vorwäsche, Schaumbürste, Hauptwäsche, Spülen, Heißwachs und Glanzspülen) das gewünschte Programm auswählen. Nach Einwurf einer 1 Euro oder 2 Euro Münze startete dann das gewählte Waschprogramm. Nach einer gewissen Zeit schaltet dann das Programm ab und es muss wieder eine Münze nachgeworfen werden. Ein Programmwechsel ist jederzeit möglich.

Ich habe am Programmwahlschalter das Programm Vorwäsche ausgewählt. Dann habe ich die Hochdrucklanze aus ihrer Halterung genommen und eine 1 Euro Münze in den Automaten geworfen. Dann habe ich mit dem Hochdruckwasserstrahl der Hochdrucklanze die Hochdruckwäsche ausgeführt.

Damit keine Schäden am Lack entstehen habe ich auf ausreichenden Abstand der Hochdrucklanze zum Blech geachtet. Zunächst habe ich, soweit es möglich war, den Unterboden gereinigt. Dann die Kotflügel von der Unterseite. Danach habe ich die Felgen gereinigt.

Nun habe ich mir das Dach vorgenommen und mich vom Dach aus nach unten vorgearbeitet. Dabei habe ich mich systematisch um das Auto herumgearbeitet. Dabei habe ich die Kotflügel, die Türen, die Motorhaube und den Kofferraumdeckel gereinigt.
Ich habe weiter eine Tür nach der anderen geöffnet und die Unterseite der Türen gereinigt. Dabei habe ich darauf geachtet, dass der Innenraum nicht nass wird.

Nach der Hochdruckwäsche habe ich eine Schaumwäsche mit der Bürstenlanze ausgeführt. Dazu habe ich die Bürstenlanze aus ihrer Ablage genommen. Dann habe ich das entsprechende Programm am Automaten ausgewählt und wieder eine Münze eingeworfen.

Auch hier bin ich, wie bei der Hochdruckwäsche, mit dem Dach angefangen und habe mich nach unten vorgearbeitet. Besonders habe ich die Stellen gereinigt, wo noch viel Schmutz und Dreck zu erkennen war.

Nach der Anwendung der Bürstenlanze habe ich diese wieder in ihre Ablage gelegt. Ich habe am Programmwahlschalter das Programm Spülen ausgewählt. Mit der Hochdrucklanze habe ich die Waschmittelrückstände so gründlich wie möglich entfernt. Unter Anwendung der Hochdrucklanze habe ich wieder mit dem Dach begonnen und mich nach unten vorgearbeitet.

Die angebotenen Programme Heißwachs und Glanzspülen habe ich nicht verwendet.


Autoaufbereitung: Durchführung von Feinarbeiten

Nach der Grundreinigung habe ich mein Auto aus der Waschbox herausgefahren und auf einem geeigneten Platz des Waschparks platziert. Dort bin ich mit der Autoaufbereitung fortgefahren.

Mit einem Ledertuch habe ich den Lack trocken gerieben.

Dann habe ich Schmutz und Dreck an diversen Stellen entfernt wie hinter dem Tankdeckel, in Ritzen und Lüftungsschlitzen, den Scharnieren des Kofferraums. Die offenen Türen von unten. Die Innenseite der Motorhaube und des Kofferraumdeckels. Dazu habe ich ein geeignetes feuchtes Tuch sowie klein geschnittene Handtücher verwendet.

Die Scharniere habe ich nach der Reinigung mit einem geeigneten Öl nachgefettet.


Autoaufbereitung: Lackreinigung und -polierung unter Anwendung eines Lackreinigers

Damit der Lack wieder schön aussieht habe ich ihn im Rahmen der Autoaufbereitung gereinigt. Die Lackreinigung habe ich unter Anwendung von einem Auto Lackreiniger und geeigneten weichen Tüchern ausgeführt.

Ich habe mir in einem Baumarkt einen Auto Lackreiniger gekauft. Den Auto Lackreiniger habe ich so ausgewählt, dass er für den stumpfen und stark verwitterten Lack meines Autos geeignet war.

Den Auto Lackreiniger habe ich so angewendet, wie es in der Beschreibung auf der Verpackung beschrieben war.

Auf den gewaschenen und abgelederten Lack habe ich den Lackreiniger mit einem weichen Tuch in kreisenden Bewegungen dünn aufgetragen. Ich habe darauf geachtet, dass kein Lackreiniger auf Gummidichtungen und Kunststoffteile kommt.

Dann habe ich den Auto Lackreiniger trocken lassen, bis ein trockener, milchiger Film entstanden war.

Mit einem anderen weichen Tuch habe ich den Film in kreisenden Bewegungen wieder abgetragen und dabei den Lack poliert. Das Tuch habe ich immer wieder gefaltet, damit immer wieder saubere Stellen zum abtragen verwendet wurden.

Ich habe immer nur Teilflächen von meinem Auto in einem Zuge bearbeitet. Dabei bin ich systematisch vorgegangen. Zunächst das Dach, dann über den vorderen Kotflügel einer Seite an der Fahrzeugseite entlang. Über das Heck und die Heckklappe zur anderen Fahrzeugseite. Die andere Fahrzeugseite dann bis nach vorne und zum Schluss die Motorhaube.

Autoaufbereitung: Lackschutz auftragen

Nach der Anwendung des Auto Lackreinigers bin ich mit der Autoaufbereitung fortgefahren und habe einen Lackschutz aufgetragen.

Ich habe den Hochglanz Lackschutz verwendet, den der Hersteller des Lackreinigers in der Beschreibung auf der Verpackung des Lackreinigers empfohlen hat.

Bei der Anwendung des Lackschutzes bin ich so vorgegangen, wie es auf der Verpackung des Lackschutzes beschrieben war. 

Autoaufbereitung: Scheiben reinigen

Für die Reinigung der Scheiben habe ich eine Glaspolitur angewendet. Die Glaspolitur habe ich in einem Baumarkt gekauft.

Die Glaspolitur habe ich so angewendet, wie es auf der Verpackung der Glaspolitur angegeben war.

Ich habe die Glaspolitur mit einem geeigneten Tuch auf die jeweilige Autoscheibe aufgetragen. Dann habe ich sie mit einem Tuch verteilt und auspoliert. Anschließend habe ich die Polierreste gründlich mit klarem Wasser abgespült.
Auto-Scheibenwischer-Wischerblaetter-Wechseln
An meinem Auto Zahnriemen, Umlenkrollen und Spannrolle wechseln

Meinung, Anregungen und Kritik


Stichworte


Stichworte »Lust auf Sparen«

Auto  Autogas  Eigenleistung  Energiekosten  Gasanbieter
Haus  Hausbau  Kosten  Methoden  PC-Systeme
Reparatur  Stromanbieter  Wartung Alu-JalousienVergleich Kfz-Versicherung

Startseite  > Kategorien  >  Auto  >  Wartung  >  Autoaufbereitung von außen

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.