Sparen beim Innenraumfilter wechseln

Startseite  > Kategorien  >  Auto  >  Wartung  >  Sparen beim Innenraumfilter wechseln 


Sparen beim Innenraumfilter wechseln

Dienstag, 10. Mai 2011

Im Mai 2011 habe ich bei unserem Auto, einem Opel Meriva (Erstzulassung: Oktober 2003, 64 KW, 1598 ccm, Kraftstoffart Benzin, Motor Z16SE), das Wechseln vom Innenraumfilter ausgeführt. Der Innenraumfilter (Reinluftfilter) sitzt bei unserem Meriva auf der rechten Seite zwischen Stirnwand und Windschutzscheibe.

Der Wechsel war nicht so ganz einfach. Zunächst habe ich den Wasserabweiser, der zwischen Spritzwand und Frontscheibe sitzt, abgebaut. Um den Wasserabweiser abzubauen, habe ich beide Scheibenwischerarme abgebaut, 6 Schrauben herausgedreht und eine Gummidichtung abgezogen. Dann habe ich die Abdeckung über dem Innenraumfilter ausgebaut. Dann habe ich 2 Halterungen über dem Innenraumfilter entriegelt und schließlich den Innenraumfilter herausgenommen. Nach dem Einschieben des neuen Innenraumfilters erfolgte der Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Nachfolgend gebe ich ein paar mehr Informationen zum Wechseln vom Innenraumfilter an unserem Auto.

Achtung: Für die Durchführung der entsprechenden Tätigkeiten beim Innenraumfilter wechseln sind umfangreiche Kenntnisse in den entsprechenden Bereichen und eine entsprechende Ausbildung und Erfahrung notwendig. Dies ist keine Anleitung zum Wechseln eines Innenraumfilters. In diesem Artikel beschreibe ich lediglich, wie ich beim Wechsel des Innenraumfilters bei unserem Auto vorgegangen bin. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung stellt keine Beratung und keine Empfehlung dar.

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.
[...]

Innenraumfilter kaufen

Ich habe einen neuen Innenraumfilter für unser Auto im Kfz-Zubehörhandel gekauft. Beim Einkauf habe ich die Zulassungsbescheinigung Teil 1 vorgezeigt. Aufgrund der Informationen in der Zulassungsbescheinigung hat der Mitarbeiter den entsprechenden für unser Auto passenden Innenraumfilter herausgesucht.

Für den Innenraumfilter mit Aktivkohle habe ich 23,86 Euro (inkl. 19% MwSt.) bezahlt.

Dem Innenraumfilter lag eine Anleitung zum Wechseln bei.

 

Innenraumfilter wechseln: Vorbereitende Arbeiten

Motor und Zündung waren ausgeschaltet. Das Auto stand auf einer ebenen Fläche. Der erste Gang war eingelegt und die Handbremse angezogen. Ich habe die Motorhaube geöffnet und gegen Herunterfallen gesichert.


Innenraumfilter wechseln: Beide Wischerarme abbauen

Zum Innenraumfilter wechseln den Wischerarm abbauenIch habe mir die Positionen der beiden Scheibenwischerarme in Ruhestellung gemerkt. Ich habe die Abdeckkappe auf der Drehachse des linken Wischerarms mit einem Schraubenzieher hochgehebelt. Dann habe ich die jetzt sichtbare Sechskantmutter mit einem 13er Schlüssel herausgeschraubt. Die Unterlegscheibe habe ich herausgenommen.
Ich habe den Scheibenwischerarm von der Scheibe geklappt und auf der Wischerachse mit Gefühl leicht hin und her gehebelt und dabei den Scheibenwischerarm von der Achse abgezogen.

Mit dem rechten Wischerarm bin ich genauso vorgegangen.

Innenraumfilter wechseln: Befestigungen vom Wasserabweiser lösen und ihn herausnehmen

Wasserabweiser und GummidichtungIch habe die 6 Schrauben, mit denen der Wasserabweiser befestigt ist, herausgedreht. Dann habe die Gummidichtung am Wasserabweiser abgezogen. Dann habe ich den Wasserabweiser herausgenommen.

Alten Innenraumfilter herausnehmen

Der Deckel über dem Innenraumfilter ist nach Herausnahme vom Wasserabweiser sichtbar.Über dem Innenraumfilter war eine Kunststoffabdeckung befestigt. Ich habe die Kunststoffabdeckung über dem Filtereinsatz entfernt. Dabei bin ich sehr vorsichtig vorgegangen, um die Befestigungen nicht abzubrechen!

Die Oberseite des Innenraumfilters war jetzt sichtbar. Der Innenraumfilter war mit 2 Halterungen verriegelt.

Diese Halterungen habe ich entriegelt. Den Innenraumfilter habe ich dann aus seinem Gehäuse herausgenommen.

Blätter und Dreck im Raum unter dem Wasserabweiser entfernen

In dem Hohlraum unter dem Wasserabweiser lagen eine ganze Menge von Blättern und sonstigem Dreck. Diesen habe ich mit einem Staubsauger entfernt.

Neuen Innenraumfilter einsetzen

Neuer Innenraumfilter ist in seiner Halterung eingesetzt.Ich habe den neuen Innenraumfilter in sein Gehäuse eingesetzt. Dann habe ich ihn durch Einrasten der beiden Halterungen verriegelt.

Alles wieder zusammenbauen

Im Rahmen des Wechsels vom Innenraumfilter alles wieder zusammenbauen.Der restliche Zusammenbau erfolgte in umgekehrter Reihenfolge wie beim Auseinanderbauen.
Ich habe den Wasserabweiser auf seine Position aufgesetzt. Das war etwas Fummelarbeit. Den Wasserabweiser habe ich mit den 6 Schrauben festgeschraubt.
Die Gummidichtung habe ich an ihre Position mit den Händen eingedrückt.

Dann habe ich die Scheibenwischerarme aufgesetzt. Dabei habe ich sie entsprechend positioniert und mit Scheibe und Mutter gesichert. Die Mutter habe ich mit einem Drehmomentschlüssel und einem geeigneten Drehmoment angezogen.

Die Funktion der Scheibenwischer habe ich getestet. Sie haben sich nicht ineinander verhakt und ihre Funktion war einwandfrei. Abschließend habe ich noch die Funktion der Lüftung, Klimaanlage und Heizung getestet.
Auto-Klimaanlage-Wartung
Sparen beim Luftfilter Wechseln

Kommentare zu Sparen beim Innenraumfilter wechseln

Ein Besucher schrieb am 22.09.2012:
Hallo, Super aufbereitet und hat mir gut geholfen.

Meinung, Anregungen und Kritik


Stichworte


Stichworte »Lust auf Sparen«

Auto  Autogas  Eigenleistung  Energiekosten  Gasanbieter
Haus  Hausbau  Kosten  Methoden  PC-Systeme
Reparatur  Stromanbieter  Wartung Alu-JalousienVergleich Kfz-Versicherung
Zurück zu Auto

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.