Autogas Reparatur: Das Rail der Autogas Anlage wurde ausgetauscht

Startseite  > Kategorien  >  Auto  >  AutogasAutogas Reparatur: Das Rail der Autogas Anlage wurde ausgetauscht 


Autogas Reparatur: Das Rail der Autogas Anlage wurde ausgetauscht

Montag, 29. November 2010

Im Oktober 2010 gab es Probleme mit der in meinem Auto eingebauten Autogasanlage. Nach dem Umschalten von Benzin auf Autogas ruckelte bzw. stotterte der Motor. Auch im Zwischenlastbereich war ein Stottern bzw. Rucken zu spüren. Beim Beschleunigen in hohen Gängen aus niedrigen Drehzahlen mit viel Gas war das Rucken besonders deutlich zu spüren. Es war ein Gefühl, als würde der Motor kein Gas annehmen. Die Beschleunigung war schlecht. Die beschriebenen Probleme traten nur im Gasbetrieb auf, im Benzinbetrieb war alles ok.

Nachdem ich die Probleme das erste Mal wahrgenommen hatte, stellte ich in den nächsten Tagen fest, dass sie noch stärker auftraten. Am 24.10.2010 wurde der Gasfilter ausgetauscht. Der Gasfilter war ziemlich verdreckt. Nach dem Wechsel vom Gasfilter waren die Probleme aber weiterhin unverändert vorhanden.

Im Rahmen meiner Problemanalyse habe ich, auf einer dafür geeigneten Straße, die Zeiten für eine Beschleunigung meines Autos von 0 auf 100 km/h gemessen. Die Messungen erfolgten bei betriebswarmem Motor sowohl im Gas, als auch im Benzinbetrieb. Aus dem Stand heraus habe ich in der Stellung D des Automatikgetriebe-Wählhebels und aktiviertem Sportmodus mit Vollgas beschleunigt. Die Zeit habe ich mit der im Bordcomputer integrierten Stoppuhr gemessen. Im Benzinbetrieb beschleunigte das Auto innerhalb von ca. 12 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Im Gasbetrieb betrug die Zeit ca. 20 Sekunden. Auf einer Autobahn habe ich die mögliche Höchstgeschwindigkeit im Gasbetrieb ermittelt, sie lag nur noch bei ca. 140 km/h.

Achtung: Dies ist keine Anleitung zum Test und zur Reparatur einer Autogasanlage. Ich beschreibe in diesem Artikel lediglich, wie bei der Überprüfung und der Reparatur der Autogasanlage in meinem Auto vorgegangen worden ist. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung stellt keine Empfehlung und keine Beratung dar.

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.


Anruf in der Werkstatt, in der die Autogasanlage eingebaut wurde

Am 28.10.2010 habe ich bei der Firma angerufen, in der die Gasanlage in mein Auto eingebaut wurde. Ich habe dem Meister die Probleme im Autogasbetrieb beschrieben. Aufgrund meiner Fehlerbeschreibung war die Vermutung des Meisters, dass das Rail gereinigt oder ggf. ausgetauscht werden müsste. Der Meister erzählte, dass er selbst nur begrenzte Möglichkeiten bei der Reinigung des Rails hätte. Den Zeitaufwand für das Ausbauen des Rails und das Reinigen desselbigen schätzte der Meister auf ca. 2,5 Stunden. Die Materialkosten für ein neues Rail schätzte er auf 350,- bis 400,- Euro (inkl. Gesetzl. MwSt.).

Ich erzählte auch, dass ich im Moment ein anderes Problem mit meinem Auto hatte: Es war der Auspuffkrümmer defekt. Der Meister erzählte, dass bei Defekten außerhalb der Autogasanlage, sich diese im Autogasbetrieb zehn Mal mehr bemerkbar machen können, als im Benzinbetrieb. Deshalb sollte ich vor einer Reparatur der Autogasanlage den Benzinbetrieb in Ordnung bringen lassen.


Die Fehlersuche an der Autogasanlage wurde in einer Fachwerkstatt durchgeführt

Nach der Reparatur vom Auspuffkrümmer habe ich am Dienstag, dem 9. November 2010, mein Auto in die Fachwerkstatt gefahren, in der die Autogasanlage eingebaut wurde. Der Meister führte eine Fehlersuche durch. Im Rahmen der Fehlersuche hat er das Rail teilweise zerlegt und gereinigt. Der Meister hat dann festgestellt, dass das Rail so stark verschmutzt war, dass es erneuert werden musste. Er hat das Auto wieder so weit zusammengebaut, dass ich damit im Benzinbetrieb fahren konnte. Die Autogasanlage hatte er, durch Herausnehmen einer Sicherung, stromlos geschaltet. Als ich am Abend das Auto abgeholt habe, haben wir vereinbart, dass er ein neues Rail bestellt. Als Termin für den Austausch des Rails haben wir den 17. November 2010 vereinbart. 

Der Austausch vom Rail der Autogasanlage wurde in einer Fachwerkstatt durchgeführt

Am Mittwoch, den 17. November 2010, habe ich morgens mein Auto in die Werkstatt gefahren. Bei der Abgabe des Autos betrug der Stand vom Kilometerzähler 110.204. Am Abend habe ich das Auto wieder abgeholt, der Stand vom Kilometerzähler betrug 110.225. Im Rahmen der Autogas Reparatur wurden demnach 21 km mit dem Auto gefahren. Das Rail wurde erneuert. Eine Einstellfahrt wurde mit dem Auto ausgeführt.

Als ich die 60 km mit meinem Auto von der Werkstatt nach Hause gefahren bin, hatte ich die Gelegenheit einige Tests durchzuführen. Mit eingeschaltetem Tempomat, bei einer Geschwindigkeit von ca. 110 km/h, zeigte der Bordcomputer im Autogasbetrieb nur einen Durchschnittsverbrauch von ca. 7,2 Liter auf 100 km an. Der vom Bordcomputer angezeigte Treibstoffverbrauch änderte sich kaum, als ich vom Autogasbetrieb auf Benzinbetrieb und dann wieder zurück auf Autogasbetrieb schaltete. Vor einer Baustelle musste ich im Schritttempo fahren. Dabei zeigte der Bordcomputer nur einen Verbrauch von 1,8 l/h bzw. 1,9l /h an.

Die Beschleunigung im Autogasbetrieb war gefühlt sehr gut. Auf einer dafür geeigneten Straße habe ich die Zeiten für eine Beschleunigung meines Autos von 0 auf 100 km/h gemessen. Die Messung erfolgte wieder so, wie ich es am Anfang dieses Artikels bereits beschrieben habe. Die Beschleunigungsmessung aus dem Stand heraus, bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h, ergab im Autogasbetrieb einen Wert von 12,2 Sekunden. Eine anschließende Messung im Benzinbetrieb ergab in etwa den gleichen Wert.

Die in Rechnung gestellten Kosten für den Autogas Reparatur

Am 23. November 2010 habe ich die Rechnung für die Autogas Reparatur erhalten. Der in der Rechnung aufgeführte Brutto-Endbetrag beträgt 769,57 EUR (inkl. 19% MwSt.).

In der Rechnung ist entsprechender Arbeitsaufwand (Lohnarbeit) für die Fehlersuche, das teilweise zerlegen und reinigen vom Rail, den Austausch vom Rail und das Ausführen einer Einstellfahrt aufgeführt. Ein Arbeitswert entspricht 5 Minuten. Es wurden 68 Arbeitswerte in Rechnung gestellt. Das sind 5 Stunden und 40 Minuten.

In der nachfolgenden Tabelle habe ich die in der Rechnung aufgeführten Positionen dargestellt. Die Positionen 6 bis 9 sind ohne Berechnung. 

Die mir für die Autogas Reparatur in Rechnung gestellten Positionen

Pos Artikel/AW Bezeichnung Menge E-Preis G-Preis
1 K018 Kraftstoff Flüssiggas 19,73 0,60 EUR 11,84 EUR
2 B027 Schnellreiniger 2,00 7,08 EUR 14,16 EUR
3 8950954 Rail EVO 07 mit Temperaturfühler 1,00 275,00 EUR 275,00 EUR
4 WE-P001 Porto und Verpackung 1,00 9,10 EUR 9,10 EUR
5 L005 Lohnarbeit 68,00 4,95 EUR 336,60 EUR
6 U001 Umweltentsorgungsbeitrag 1,00 0,00
7 E015 Entsorgungskosten angl. Teile (Diese Kosten sind nicht in den Gemeinkosten enthalten) 1,00 0,00
8 SCH009 Schwemmmaterial 1,00 0,00
9 K005 Kleinmaterial 1,00 0,00
Nettobetrag 646,70 EUR
Ust.1=19,00% 122,87 EUR
Endbetrag 769,57 EUR
Auto-Armaturenbeleuchtung
Spurstange wechseln und Spur einstellen

Kommentare

Ein Besucher schrieb am 5. Januar 2011:
Als ich ihren Beitrag gelesen habe, habe ich festgestellt, dass sie 100%tig das gleiche Problem an ihrer Autogasanlage hatten wie ich.
Meine Autogasanlage ist jetzt 2 Jahre alt und ich bin damit fast 30000 km gefahren. Auch bei meinem Auto wurde das Rail ausgebaut, nachdem es vorher gereinigt und neu eingestellt wurde. Auch der Reparaturhergang war wie bei ihrer Werkstatt beschrieben. Mein Auto war ca. einen Tag in der Werkstatt. Der große Unterschied zu ihrer Werkstatt liegt daran, dass ich für diese ganze Aktion lediglich 182,33 incl. MwSt. bezahlt habe. Darin enthalten sind:
1. Das Rail          83,10
2. Filter            3,36
3. Filterflüssigkeit 11,76
4. 1 Arbeitsstunde  55,00
  MwSt.            29,11
  Betrag gesamt    182,33

Vieleicht sollten sie mal ihre Werkstatt wechseln.

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Auto  >  AutogasAutogas Reparatur: Das Rail der Autogas Anlage wurde ausgetauscht 

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.