Xenon-Brenner wechseln

Startseite  > Kategorien  >  Auto > WartungXenon-Brenner wechseln

Xenon-Brenner wechseln

Samstag, 29. September 2012

In meinem Auto (Opel Omega B 2.0 16V) sind für das Abblendlicht Xenon Scheinwerfer eingebaut.

Am 22.09.2012 bemerkte ich während einer Autofahrt die Meldung „Fahrlicht Rücklicht“ auf dem Bordcomputer meines Autos. Ich fuhr auf den nächsten Parkplatz und kontrollierte das Licht. Dabei stellte ich fest, dass das Abblendlicht auf der Fahrerseite meines Autos nicht mehr funktionierte. Der Rest der Beleuchtung funktionierte einwandfrei; insbesondere funktionierte auch das Standlicht einwandfrei.

Meine Vermutung war, das der Xenon-Brenner defekt war. Grundsätzlich kommen auch andere Fehlerursachen in Frage. Um festzustellen welcher Xenon-Brenner im Xenon-Scheinwerfer von meinem Auto eingebaut ist, baute ich am 23.09.2012 den Xenon-Brenner auf der Fahrerseite aus. Eingebaut war ein Xenon-Brenner (Xenon Lampe) auf der folgender Text stand: „OSRAM XENARC, DS2 35W 66040, GERMANY“.

Am 24.09.2012 bestellte ich über das Internet 2 neue aus meiner Sicht für mein Auto geeignete Xenon-Brenner. Die Bestellbezeichnung der Xenon.Brenner lautete „OSRAM D2S 66240 Xenarc-OEM Xenon-Brenner“. Der Preis betrug 35,- Euro (inkl. MwSt.) pro Stück. Incl. Versandkosten und Nachnahmegebühr zahlte ich 80,- Euro (inkl. MwSt.).

Am 27.09.2012, bei einem km-Stand von ca. 182.700, führte ich das Wechseln vom defekten Xenon-Brenner auf der Fahrerseite aus. 2 Tage später führte ich dann auch das Wechseln vom intakten Xenon-Brenner im Xenon-Scheinwerfer auf der Beifahrerseite aus. Das habe ich gemacht, damit beide Xenon-Scheinwerfer die gleiche Lichtfarbe haben. Es war das erste Mal, dass die Xenon-Brenner an meinem Auto ausgetauscht wurden.

Achtung: Die Xenon-Brenner werden mit Hochspannung gezündet! Aufgrund von hochspannungsführenden Teilen sollten Xenon-Brenner nur von Fachpersonal mit entsprechender Ausbildung gewechselt werden! Wenn man Xenon-Brenner wechseln will, dann sollte man sich mit Hochspannung und deren Gefahren sehr gut auskennen! Ich kann mir gut vorstellen, dass auch bei abgeklemmter Batterie noch Hochspannung am Zündgerät, am Hochspannungsstecker bzw. am angeschlossenen Xenon-Brenner vorhanden ist. Ein Stromschlag kann tödlich sein!

Achtung: Ich beschreibe in diesem Artikel, wie ich beim Wechseln der Xenon-Brenner im den Xenon-Scheinwerfern von meinem Auto vorgegangen bin. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zum Wechseln der Xenon-Brenner an einem Auto. Meine Beschreibung kann Fehler enthalten und sie kann auch Gefahren übersehen! Meine Beschreibung soll lediglich die Komplexität und den Aufwand, der zum Wechseln der Xenon-Brenner erforderlich ist, verdeutlichen. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Meine Beschreibung hat keine Allgemeingültigkeit; sie muss nicht auf andere Fälle übertragbar sein! Meine Beschreibung ist keine Beratung und keine Empfehlung. Da die Xenon-Brenner mit Hochspannung betrieben werden, müssen alle Arbeiten mit äußerster Sorgfalt und unter Einhaltung der entsprechenden Vorschriften durchgeführt werden. Für die Durchführung der Tätigkeiten sind unbedingt umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen und eine entsprechende Ausbildung erforderlich.

Achtung: Beim Auswechseln der Xenon-Brenner an meinem Auto habe ich den Zündschlüssel abgezogen und dann die Batterie abgeklemmt. Zum Schutz vor berstenden Xenon-Brennern habe ich beim Wechseln eine Schutzbrille getragen. Weiterhin trug ich Schutzhandschuhe und geeignete Kleidung. Ich habe die Xenon-Brenner nie mit den Fingern berührt. Über den richtigen Umgang mit Xenon-Brennern sollte man sich vor dem Wechseln der Xenon-Brenner ausführlich informieren!

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber. 

Analyse welcher Xenon-Brenner in meinem Auto verbaut ist

Um festzustellen welcher Xenon-Brenner in meinem Auto verbaut war, baute ich den Xenon-Brenner aus. Dabei ging ich prinzipiell so vor, wie weiter unten unter „Xenon-Brenner auf der Fahrerseite wechseln“ beschrieben.

Eingebaut war ein Xenon-Brenner auf dem folgender Text stand: „OSRAM XENARC, DS2 35W 66040, GERMANY“.

Ich stellte fest, dass das Glasgehäuse vom Xenon-Brenner zerborsten war. Es befanden sich Glasteile vom Xenon-Brenner im Scheinwerfergehäuse. Diese entfernte ich unter Anwendung eines Staubsaugers mit einem geeigneten Vorsatzteil aus dem Scheinwerfergehäuse.

Da ich keinen neuen Xenon-Brenner vorrätig hatte; baute ich zunächst alles wieder zusammen; zog aber die Sicherung für den linken Xenon Scheinwerfer aus dem Sicherungskasten heraus.

 

Xenon Scheinwerferlampe (Xenon -Brenner) einkaufen

Xenon-Brenner Bestellen

Am 24.09.2012 bestellte ich über das Internet bei einer Firma, die unter anderem Xenon Nachrüstsätze, Xenon Leuchtmittel und Xenon Steuergeräte anbietet, 2 neue Xenon-Brenner. Ich wollte beide Xenon-Brenner wechseln um sicherzustellen, dass beide Scheinwerfer die gleiche Farbe haben.

Lieferung vom Xenon-Brenner

Am 27.09.2012 erhielt ich die Xenon-Brenner per Nachnahme.


Xenon-Brenner auf der Fahrerseite wechseln

Die nachfolgend genannten Arbeiten führte ich am 27.09.2012 auf der Auffahrt meines Hauses aus. Die Handbremse des Autos war angezogen. Der Wählhebel des Automatikgetriebes stand auf Stellung P.

Ich zog den Zündschlüssel ab. Ich stellte den Lichtschalter auf AUS.
Ich schaltete alle Stromverbraucher im Auto ab.
Ich öffnete die Motorhaube und sicherte sie gegen herunterklappen.

Werkzeug bereitlegen

Ich legte folgendes Werkzeug und Hilfsmittel bereit: einen Ringschlüssel mit SW 10mm, einen Knarrenkasten, Schutzbrille, Schutzhandschuhe, Taschenlampe, Schraubendreher.

Autobatterie abklemmen und ausbauen

Achtung: Da hohe elektrische Ströme auftreten, muss man sehr vorsichtig beim Umgang mit der Autobatterie sein. Da in der Autobatterie Batteriesäure enthalten ist, kann es bei fehlerhaftem Umgang zu Verätzungen kommen. Die Autobatterie darf nur aufrecht und kippsicher gelagert und transportiert werden. Beim Ausbauen sollten Schutzhandschuhe und Augenschutz getragen werden. Durch die Bildung von Knallgas, in Verbindung mit einer Funkenbildung, kann es sogar zu einer Explosion der Autobatterie oder einer Explosion im Motorraum kommen. Beim Lösen der Anschlüsse der Autobatterie mit einem Schraubenschlüssel kann es zu schweren Unfällen kommen, wenn nicht sorgfältig gearbeitet wird. Es kann z.B. zu einem Kurzschluss kommen, wenn der Anschluss am Pluspol der Starterbatterie abgeschraubt wird und der Anschluss am Minuspol noch angeschlossen ist und der Schraubenschlüssel dann versehentlich mit Masse in Berührung kommt. Beim Abklemmen der Autobatterie muss deshalb immer zuerst das Kabel am Minuspol der Autobatterie abgeschraubt werden.

Ich klemmte die Autobatterie ab; zuerst die Klemme mit dem Kabel vom Minuspol und dann die Klemme mit dem Kabel vom Pluspol. Dabei verwendete ich einen 10mm Ringschlüssel. Um die Klemme für den Pluspol zu erreichen nahm ich den darüber befestigten Sicherungskasten ab.

Dann baute ich das Steuergerät für die Autogasanlage, das direkt über die Halterung der Autobatterie eingebaut war, aus. Dazu musste ich die Halterung des Steuergerätes abschrauben. Nach Ausbau des Steuergerätes der Autogasanlage schraubte ich die Schraube, die die Klemme für die Verankerung der Batterie auf ihrer Stellfläche festhält, heraus. Dazu benutzte ich eine Knarre mit Verlängerung die mit einer 13er Nuss bestückt war. Ich nahm die Klemme für die Verankerung der Batterie heraus und legte sie zur Seite. Dann nahm ich die Autobatterie aus ihrer Halterung heraus und stellte sie zur Seite.

Xenon Scheinwerfer zugänglich machen

Um besser an die Schrauben der Lampen-Abdeckkappe der Xenon Scheinwerfer heranzukommen drehte ich die Blinkerfassung heraus und legte sie zur Seite. Weiterhin löste ich eine Steckverbindung. Ich baute die Abdeckung über dem Scheinwerfer ab.

Achtung: Auf der Lampen-Abdeckkappe ist ein gelbes Schild mit der Aufschrift „Hochspannung! Vorsicht! Lebensgefahr!“ angebracht.

Alten Xenon-Brenner ausbauen

Ich schraubte die 3 TORX®-Schrauben der Lampen-Abdeckkappe mit einem TORX® T20 Bit, der auf der Verlängerung einer kleinen Knarre aufgesteckt war, heraus. Ich schob die Lampen-Abdeckkappe mit der Gummitülle vom Lampensockel weg.

Den Schwarz Roten Hochspannungsstecker entriegelte ich durch drehen gegen den Uhrzeigersinn um ca. 45 Grad und zog ihn von Xenon Leuchtmittel ab. Auf dem Hochspannungsstecker ist ein Hochspannungssymbol angebracht.

Achtung: Ich achtete darauf auf keinen Fall den Kontakt des Hochspannungssteckers zu berühren!

Den schwarzen Lampenbefestigungsring löste ich durch drehen gegen den Uhrzeigersinn um ca. 45 Grad und entnahm ihn zusammen mit dem Xenon-Brenner aus dem Scheinwerfergehäuse.

Neuen Xenon-Brenner einbauen

Ich setzte den neuen Xenon-Brenner in den Lampenbefestigungsring ein. Dabei achtete ich darauf, dass der Metallstab am Xenon-Brenner nach unten zeigte und dass die Aussparrung am Lampenbefestigungsring nach oben zeigte. Den Glaskolben berührte ich nicht mit den Fingern. Ich fasste den neuen Xenon-Brenner nur hinten am Sockel an.

Ich setzte den Xenon-Brenner zusammen mit dem Lampenbefestigungsring in das Lampengehäuse ein. Dabei achtete ich darauf, dass der Xenon-Brenner nicht selbst gehalten wird sondern erst mit dem Lampenbefestigungsring befestigt wird. Ich drehte den Lampenbefestigungsring im Uhrzeigersinn fest; so ca. 45 Grad. Ich steckte den Hochspannungsstecker auf und drehte ihn im Uhrzeigersinn fest; so um ca. 45 Grad. Ich setzte die Lampen-Abdeckkappe wieder auf und befestigte sie mit den 3 TORX®-Schrauben. Die TORX®-Schrauben drehte ich dabei mit Gefühl fest. Ich schob die Gummitülle wieder so auf ihren Platz, dass sie richtig saß.

Blinkerfassung hineindrehen und Stecker aufstecken

Ich drehte die Blinkerfassung wieder hinein. Ich steckte den zuvor abgezogenen Stecker wieder auf.

Autobatterie einbauen und an klemmen

Achtung: Beim An klemmen der Autobatterie muss man sehr vorsichtig sein. Siehe dazu auch die Sicherheitshinweise an anderer Stelle in diesem Artikel.

Ich reinigte die Stellfläche der Autobatterie mit einem geeigneten Tuch. Danach stellte ich die Autobatterie wieder an ihren Platz. Ich platzierte die Klemme zur Halterung der Autobatterie wieder an ihren Platz. Ich drehte die Schraube zur Fixierung der Klemme zunächst mit der Hand hinein und dann mit Knarre und Verlängerung fest. Dann schraube ich die Halterung für das Steuergerät der Gasanlage wieder fest. Ich klemmte die Autobatterie wieder an. Zuerst den Pluspol und dann den Minuspol. Dabei verwendete ich 10mm Ringschlüssel. Dann befestigte ich den Sicherungskasten wieder an seiner Position über den Pluspol der Autobatterie.

Funktion vom Xenon-Brenner testen

Dann testete ich die Funktion vom Abblendlicht. Es funktionierte einwandfrei.

Xenon-Brenner auf der Beifahrerseite wechseln

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößernDie nachfolgend genannten Arbeiten führte ich am 29.09.2012 auf der Auffahrt meines Hauses aus. Die Handbremse des Autos war angezogen. Der Wählhebel des Automatikgetriebes stand auf Stellung P.

Ich zog den Zündschlüssel ab. Ich stellte den Lichtschalter auf AUS.
Ich schaltete alle Stromverbraucher im Auto ab.
Ich öffnete die Motorhaube und sicherte sie gegen herunterklappen.

Werkzeug bereitlegen

Ich legte folgendes Werkzeug und Hilfsmittel bereit: einen Ringschlüssel mit SW 10mm, einen Knarrenkasten, Schutzbrille, Schutzhandschuhe, Taschenlampe, Schraubendreher.

Autobatterie abklemmen

Achtung: Beim Abklemmen der Autobatterie muss man sehr vorsichtig sein. Siehe dazu auch die Sicherheitshinweise an anderer Stelle in diesem Artikel.

Ich klemmte die Autobatterie ab; zuerst das Kabel vom Minuspol und dann das Kabel vom Pluspol. Dabei verwendete ich 10mm Ringschlüssel. Um an den Pluspol zu gelangen, entfernte ich den Sicherungskasten, der darüber angebracht war.

Xenon Scheinwerfer zugänglich machen

Ich baute die Abdeckung über dem Scheinwerfer ab. Ich baute die Luftfilterabdeckung ab, nahm den Luftfilter heraus und nahm dann den Luftfilterkasten heraus. Dazu löste ich zunächst eine große Schlauchschelle und zog den entsprechenden großen Schlauch ab. Dann öffnete ich die 5 Klammern mit denen der Deckel vom Luftfilter gehalten wird. Dabei passte ich auf, dass sie nicht herunterfielen. Ich entfernte den dünnen Schlauch, der zum Ausgleichsbehälter führt aus seiner Halterung. Ich nahm jetzt den Deckel ab und nahm den Luftfilter heraus. Jetzt nahm ich das Unterteil des Luftfilters heraus; das war eine gewisse Fummelarbeit. Nun war ausreichend Platz vorhanden, um an den Xenon-Brenner heranzukommen.

Alten Xenon-Brenner ausbauen

Dabei ging ich so vor, wie ich es für die Fahrerseite beschrieben habe.

Neuen Xenon-Brenner einbauen

Dabei ging ich so vor, wie ich es für die Fahrerseite beschrieben habe.

Autobatterie an klemmen

Achtung: Beim An klemmen der Autobatterie muss man sehr vorsichtig sein. Siehe dazu auch die Sicherheitshinweise an anderer Stelle in diesem Artikel.

Ich klemmte die Autobatterie wieder an. Zuerst den Pluspol und dann den Minuspol. Dabei verwendete ich 10mm Ringschlüssel.

Funktion vom Xenon-Brenner testen

Dann testete ich die Funktion vom Abblendlicht. Es funktionierte einwandfrei.

Luftfilterkasten und Luftfilter wieder einbauen

Ich führte den Einbau vom Luftfilterkasten und vom Luftfilter aus.

Nach dem Wechseln der Xenon-Brenner

Ich führte eine abschließende Kontrolle der vorgenommenen Arbeiten durch. Da alles in Ordnung war, schloss ich die Motorhaube. Nach dem Wechseln der Xenon-Brenner stellte ich Uhrzeit und Datum des Bordcomputers neu ein. Weitere Einstellungen waren bei meinem Auto nicht erforderlich.

Nach dem Wechseln der Xenon-Brenner ließ die Scheinwerfereinstellung in einer Fachwerkstatt kontrollieren.
Auto-Nockenwellensensor-wechseln
TÜV Prüfung und TÜV Nachkontrolle

Meinung, Anregungen und Kritik


Stichworte


Stichworte »Lust auf Sparen«

Auto  Autogas  Eigenleistung  Energiekosten  Gasanbieter
Haus  Hausbau  Kosten  Methoden  PC-Systeme
Reparatur  Stromanbieter  Wartung Alu-JalousienVergleich Kfz-Versicherung

Startseite  > Kategorien  >  Auto > WartungXenon-Brenner wechseln

 
 


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Vor dem Wechseln der Xenon-Brenner die Autobatterie abklemmen

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Xenon-Brenner ausbauen



 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.