Membran Ausdehnungsgefäß Heizung inkl. Gefäßanschlusskombination wechseln

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Heizung  > Membran Ausdehnungsgefäß Heizung inkl. Gefäßanschlusskombination wechseln


Membran Ausdehnungsgefäß Heizung inkl. Gefäßanschlusskombination wechseln

Donnerstag, 29. September 2011

Im September 2011 wechselte ich das Membran Ausdehnungsgefäß unserer Heizung inkl. der Gefäßanschlusskombination aus. Das neue Membran Ausdehnungsgefäß und auch die neue Gefäßanschlusskombination haben die gleiche Größe und prinzipiell die gleichen technischen Daten wie die alten Teile.

Im November 2009 wurde das Gas-Brennwertgerät unserer Heizung gegen eine neues getauscht. Wegen Druckverlust und Wasserverlust aus einem Sicherheitsventil wurde im Juli 2010 das Membran Ausdehnungsgefäß geprüft und ein Sicherheitsventil getauscht. Im Oktober 2010 erfolgte das Einstellen vom Vordruck am Membran Ausdehnungsgefäß der Heizung.

Im September 2011 verlor unsere Heizung immer noch Wasser. Der Wasserdruck im Heizkreislauf unserer Heizung nahm ständig ab. Der vom Manometer angezeigte Druck fiel in 2 Wochen ungefähr von ca. 0,8 bar auf ca. 0,5 bar. Der Druckabfall entstand dadurch, dass Wasser aus einem Sicherheitsventil austrat. Um den Wasserdruck zu erhöhen, musste ich im Sommer ca. alle 2 Wochen Wasser nachfüllen.

Beim Wasser nachfüllen fiel mir auf, dass der Wasserdruck, sobald ich anfing ganz vorsichtig Wasser nachzufüllen, sehr schnell anstieg. Als ich mit dem Wassernachfüllen stoppte, fiel der Wasserdruck ganz langsam wieder ab. Um ein Beispiel zu nennen: Bereits beim nachfüllen einer kleinen Menge Wasser stieg der Wasserdruck von 0,5 bar auf 2,0 bar an. Nach dem Unterbrechen der Wasserzufuhr fiel der Wasserdruck ganz langsam auf etwas über 0,5 bar ab.

Als mögliche Ursache konnte ich mir ein defektes Sicherheitsventil oder einen Defekt am Membran Ausdehnungsgefäß bzw. am Gefäßanschluss des Membran Ausdehnungsgefäßes vorstellen. Das Sicherheitsventil, an dem das Wasser austrat, wurde im Juli 2010 ausgetauscht. Das Ausdehnungsgefäß, sowie die Teile mit denen das Ausdehnungsgefäß angeschlossen war, stammten aus dem Jahr 1993. Ich entschloss mich dazu, das Membran Ausdehnungsgefäß inkl. der Gefäßanschlusskombination gegen neue Teile auszutauschen.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich beim Austausch des Ausdehnungsgefäßes und der Gefäßanschlusskombination für das Ausdehnungsgefäß vorgegangen bin. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung ist keine Empfehlung und keine Beratung. Meine Beschreibung ist keine Anleitung!

Achtung: Arbeiten an der Heizung sollte man nur dann durchführen, wenn man über die entsprechende Ausbildung, Erfahrung und das notwendige Wissen verfügt. Das Ausdehnungsgefäß, Sicherheitsventil, Manometer und Schnellentlüfter gehören zur Sicherheitstechnischen Ausrüstung einer Heizungsanlage! Bei Arbeiten an diesen Teilen sollte man genau wissen wie vorzugehen ist. Ansonsten sollte man die Arbeiten durch geschultes Fachpersonal durchführen lassen.

Achtung: Das Ausdehnungsgefäß ist ein Druckbehälter und steht unter Überdruck!
[...]

Ausdehnungsgefäß und Gefäßanschlusskombination einkaufen

Ich informierte mich zunächst im Internet über die Preise für ein passendes Membran Ausdehnungsgefäß. Ich stellte fest, dass es das gleiche Ausdehnungsgefäß von der gleichen Firma wie im Jahr 1993 noch zu kaufen gab. Weiterhin informierte ich mich über Liefermöglichkeiten und Preise für eine passende Gefäßanschlusskombination.

Nachdem ich mich im Internet über Preise und Lieferbedingungen informiert hatte, fuhr ich zu einem Sanitärfachhandel in der näheren Umgebung meines Wohnortes. Im Sanitärfachhandel sollte das gleiche Membran Ausdehnungsgefäß ca. 30,- Euro mehr Kosten als im Internet. Als ich darauf verwies, was ich im Internet dafür zahlen müßte, wurde mir ein Preisnachlaß von 20% eingeräumt. Damit war ich einverstanden und kaufte das Teil im Sanitärfachhandel. Letztendlich zahlte ich dort 8,- Euro mehr, als wenn ich im Internet gekauft hätte.

Das gleiche gilt für die Gefäßanschlusskombination. Auch hier konnte ich einen Preisnachlaß aushandeln.

Letztendlich kaufte ich im Sanitärfachhandel ein 35 Liter Membran-Ausdehngefäß und eine Gefäß-Anschlußkombination GAK mit integriertem Kappenventil.


Einbau- und Bedienungsanleitung der Gefäßanschlusskombination lesen

Ich las mir die beiliegende Einbau- und Bedienungsanleitung für die Gefäßanschlusskombination sorgfältig durch. Insbesondere beachtete ich die dort angegebenen Sicherheitshinweise!


Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung des Ausdehnungsgefäß lesen

Ich las mir die beiliegende Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung für das Ausdehnungsgefäß sorgfältig durch.

Achtung: In der Anleitung wird darauf hingewiesen, dass Prüfungs- und Instandhaltungsarbeiten nur durch autorisierte Personen durchgeführt werden dürfen.

Heizung vorbereiten

Ausdehnungsgefäß wechseln: Wasser aus unserer Heizung ablassen.Unsere Heizungsanlage (Brennwertgerät, Warmwasserspeicher, Membran Ausdehnungsgefäß, …) ist auf dem Dachboden installiert. Damit die Heizung abkühlen konnte hatte ich sie bereits einen Tag vorher vom Stromnetz getrennt. Ich kontrollierte, ob die Heizung und die Umwälzpumpe auch tatsächlich komplett aus waren.

Da das Membran Ausdehnungsgefäß auf dem Dachboden, also fast dem höchsten Punkt der Heizungsanlage installiert ist, habe ich auf das Absperren der Messing Muffen-Schieber im Vorlauf und Rücklauf der Heizung verzichtet.

Ich ließ den Druck von der Heizung ab. Dazu lies ich soviel Wasser aus der Heizung ab, dass am Anschluß des Ausdehnungsgefäßes bzw. der Gefäßanschlusskombination kein Wasser mehr austreten konnte.

Zum Auffüllen und Ablassen des Wassers der Heizung gibt es auf dem Dachboden ein Füllventil und ein Sperrventil. Das Sperrventil (Kesselfüll- und Entleerungshahn) ist mit der Rücklaufleitung der Heizung verbunden. Das Füllventil ist am Kaltwasserzulauf angeschlossen. Am Sperrventil kann Wasser aus der Anlage abgelassen oder Wasser in die Anlage eingefüllt werden. Sperrventil und Füllventil waren mit einer Füllleitung verbunden.

Ich schraubte die Füllleitung ab und befestigte einen Schlauch am Sperrventil. Das andere Ende vom Schlauch führte ich in den Trichter der Ablaufleitung. Dann öffnete ich das Sperrventil (Kesselfüll- und Entleerungshahn) und lies Wasser ab. Dabei beobachtete ich das Manometer. Der Druck im System ging langsam auf 0 zurück. Nach einiger Zeit lief kein Wasser mehr aus. Im Ergebnis war ausreichend Wasser abgelassen und kein Druck mehr am Anschluß für das Ausdehnungsgefäß vorhanden. Das Sperrventil lies ich offen.

Das alte Membran Ausdehnungsgefäß abschrauben

Ausdehnungsgefäß wechseln: Alte Anschlußkombination.Das alte Membran Ausdehnungsgefäß war über eine automatische Absperrverschraubung an einer Anschlußkombination für Membran-Druckausdehnungsgefäße angebracht. Die Anschlußkombination besteht aus einer Befestigungsplatte mit Träger aus Messingguß. Am Träger ist ein automatischer Schnellentlüfter, ein Sicherheitsventil, ein Heizungsmanometer und eine automatische Absperrverschraubung angebracht.

Nachdem ich sichergestellt hatte, dass kein Wasser mehr im Membran Ausdehnungsgefäß vorhanden und das Membran Ausdehnungsgefäß drucklos war, löste ich vorsichtig die Verschraubung (automatische Absperrverschraubung) am Ausdehnungsgefäß und nahm das Ausdehnungsgefäß ab.

Achtung: Es kann noch Wasser im Ausdehnungsgefäß sein. Es kann auch noch Druck auf dem Ausdehnungsgefäß sein! Wasser könnte beim Abnehmen des Ausdehnungsgefäß mit Druck herausschießen!

Die alte Anschlußkombination abbauen

Ich löste den Wasserzulauf an der alten Anschlußkombination. Dann schraubte ich die beiden Schrauben, mit der die Befestigungsplatte der Anschlußkombination an der Wand montiert war, heraus. Ich nahm die Anschlußkombination und legte sie zur Seite.

An der Anschlußkombination waren Teile montiert, die ich weiter verwenden wollte. Dazu zählte der Ablaufschlauch, der am Sicherheitsventil montiert war und die Muffen, die am Wasserzulauf montiert waren.

Die neue Gefäßanschlusskombination vorbereiten

Die neue Gefäßanschlusskombination besteht aus einem Armaturenträger mit Wandbefestigungsplatte aus Messingguß. Auf der Gefäßanschlusskombination sind ein Sicherheitsventil, ein Manometer und ein Schnellentlüfter angebracht. Ein Kappenventil ist in Gefäßanschlusskombination integriert. Für die Montage vom Ausdehnungsgefäß war eine Anschlußverschraubung beigelegt. Weiterhin war ein Entleerungsventil beigelegt.

Ich schraubte das beiliegende Entleerungsventil in die Gefäßanschlusskombination ein.

Ich montierte die Anschlussverschraubung für das Membran Ausdehnungsgefäß an der Gefäßanschlusskombination. Die Montage erfolgte unter Anwendung von Hanf und Gewindedichtungspaste.

Ich bereite den Anschluß für den Wasserzulauf vor. Dazu demontierte ich die, an Wasserzulauf der alten Anschlußkombination vorhandenen Teile. Ich reinigte das entsprechende Gewinde mit einer Stahlbürste. Diese Teile montierte ich an der neuen Gefäßanschlusskombination.

Damit der am Sicherheitsventil zu montierende Schlauch in die richtige Richtung zeigte, drehte das Sicherheitsventil um 180 Grad.

Ich baute den Ablaufschlauch mit den Muffen vom alten Sicherheitsventil ab und montierte die Muffen und den Ablaufschlauch an das neue Sicherheitsventil. Vor der Montage reinigte ich das Gewinde der Muffe mit einer Stahlbürste. Auch hier verwendete ich Hanf und Gewindedichtungspaste.

Die neue vorbereitete Gefäßanschlusskombination montieren

Ich schraubte die Montageplatte der neuen Gefäßanschlusskombination dort an, wo auch die alte Gefäßanschlusskombination befestigt war. Dann montierte ich den Wasserzulauf.

Das neue Membran Ausdehnungsgefäß vorbereiten

Der Vordruck des Membran Ausdehnungsgefäßes war bei Lieferung, laut Anzeige meines Luftdruckmessers, auf ca. 1,65 bar eingestellt. Ich reduzierte den Vordruck auf einen Wert der für unsere Heizung geeignet war und zwar auf 0,5 Bar. Dazu entfernte ich die Kappe vom Ventil und lies am Ventil solange Druck ab, bis der von mir verwendete Luftdruckmesser (Reifendruckmesser) einen Wert von 0,5 bar anzeigte. Während des Druckablassens kontrollierte ich immer wieder den Druck am Ventil mit dem Luftdruckmesser. 

Das neue Membran Ausdehnungsgefäß montieren

Ausdehnungsgefäß wechseln: Ausdehnungsgefäß an der neuen Gefäßanschlusskombination angeschlossen.Ich montierte das neue Membran Ausdehnungsgefäß mit der Anschlussverschraubung an der Gefäßanschlusskombination. Dabei verwendete ich die beiliegende Dichtung. Hanf war nicht erforderlich.

Kappenventil und Entleerungshahn kontrollieren

Ich kontrollierte, dass das Kappenventil vollständig geöffnet war und dass der Entleerungshahn vollständig geschlossen war.

Heizung in Betrieb genommen

Wichtig ist, dass der Druck in der Heizungsanlage mit dem Vordruck im Membran Ausdehnungsgefäß aufeinander abgestimmt wird.

Ich verband das Füllventil über einen Schlauch wieder mit dem Sperrventil. Durch entsprechende Bedienung dieser Ventile füllte ich langsam Wasser in die Heizung ein, bis am Manometer ein Druck von ca. 0,8 Bar angezeigt wurde. Dann schloss ich beide Ventile. Dann schloß ich die Heizung wieder an das Stromnetz an. Ich kontrollierte die Dichtigkeit des Systems. Ich vergewisserte mich, dass die Heizung einwandfrei funktionierte. Nach einiger Zeit kontrollierte ich den Druck am Manometer.
Haus-Einbaukueche-einbauen
Automatische Heizkörperentlüfter einbauen

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Heizung  > Membran Ausdehnungsgefäß Heizung inkl. Gefäßanschlusskombination wechseln

 
 


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Die neue Gefäßanschlusskombination ist installiert

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Das neue Ausdehnungsgefäß ist fertig montiert



 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.