Funk-Heizkörperregler installieren

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Heizung  >  Funk-Heizkörperregler installieren


Funk-Heizkörperregler installieren

Sonntag, 20. November 2011
Bisher war an dem Heizkörper im Arbeitszimmer ein elektronischer Heizkörperthermostat montiert. Am 20. November 2011 führte ich dort das installieren von einem Funk-Heizkörperregler durch. Den Funk-Heizkörperregler kaufte ich bereits Anfang 2011 als Set bei einem Discounter in der Nähe meines Wohnortes. Auf der Verpackung vom Funk-Heizkörperregler ist die Medion AG, 45307 Essen, Germany angegeben. Weiterhin steht auf der Verpackung Funk-Heizkörperregler LIFETEC® MD 12050

Den gleichen Funk Heizkörperregler installierte ich bereits im Februar 2011 in unserem Wohnzimmer. Dort installierte ich eine Regeleinheit und an jedem der 3 Heizkörper einen Ventilantrieb. Alle 3 Ventilantriebe werden von derselben Regeleinheit gesteuert.

Achtung: Dies ist keine Anleitung zum installieren von einem Funk-Heizkörperregler. Ich beschreibe in diesem Artikel lediglich, wie ich bei der Installation von einem Funk-Heizkörperregler (Regeleinheit und Ventilantrieb) vorgegangen bin. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung ist keine Anleitung. Sie stellt keine Empfehlung und keine Beratung dar. Wenn man selbst so einen Funk-Heizkörperregler installieren möchte, sollte man über die entsprechenden Fachkenntnisse verfügen und die Bedienungsanleitung genau durchlesen.

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.
[...]

Funk-Heizkörperregler auspacken

Ich öffnete die Verpackung vom Funk-Heizkörperregler. Dann packte ich die Teile aus. Der Lieferumfang umfasste eine Regeleinheit (Funksteuerung), einem Ventilantrieb (Stellantrieb) und einen Tür-/Fensterkontakt. Weiterhin waren eine Wandhalterung für die Regeleinheit, Schrauben, Dübel, Batterien, 3 Adapter für Danfoss-Ventile und eine ausführliche Bedienungsanleitung vorhanden.


Die Bedienungsanleitung vom Funk-Heizkörperregler lesen

Zunächst habe ich die Bedienungseinheit vom Funk-Heizkörperregler gelesen und diese verstanden.


Die Regeleinheit vom Funk-Heizkörperregler vorbereiten

Ich entfernte die Schutzfolie vom Display der Regeleinheit. Ich legte 2 neue Batterien polungsrichtig, entsprechend der Bedienungsanleitung, in die Regeleinheit ein. Nach dem einlegen der Batterien wurde im Display der Regeleinheit das Jahr 2009 angezeigt.

Jetzt stellte ich das Jahr mit dem Stellrad ein und bestätigte mit der Taste PROG. Dann stellte ich den Monat mit dem Stellrad ein und bestätigte mit der Taste PROG. Dann stellte ich den Tag mit dem Stellrad ein und bestätigte mit der Taste PROG. Dann stellte ich die Stunden mit dem Stellrad ein und bestätigte mit der Taste PROG. Dann stellte ich die Minuten mit dem Stellrad ein und bestätigte mit der Taste PROG. Anschließend wurden im Display "Sync" und ein Sicherheitscode, als 4stelliger Zahlenwert, angezeigt. Weiterhin begann ein Zähler von 120 an rückwärts zu zählen. Nachdem dieser Zähler den Wert 0 erreicht hatte (ca. 120 Sekunden) befand sich die Regeleinheit im normalen Betriebsmodus.

Ventilantrieb vom Funk-Heizkörperregler vorbereiten

Ich nahm den Ventilantrieb aus der Verpackung. Der Ventilantrieb hat ein Display und eine Taste. Ich öffnete das Batteriefach des Ventilantriebs. Ich legte 2 neue Batterien polungsrichtig entsprechend den Angaben in der Bedienungsanleitung in den Ventilantrieb ein.

Nach dem Einlegen der Batterien zeigte das Display vom Ventilantrieb nacheinander C1 dann eine 2stellige Zahl dann C2 dann eine weitere 2stellige Zahl an. Es erfolgte ein kurzes Piepsignal. Dann wurde am Display A1 und nach ca. 30 Sekunden A2 angezeigt.

Ventilantrieb am Heizkörper montieren und mit Regeleinheit synchronisieren

Ventilantrieb am Heizkörper montieren und mit Regeleinheit synchronisieren.Ich montierte den bisher verwendeten elektronischen Heizkörperthermostat vom Ventil des Heizkörpers ab. Dann schraubte ich den neuen Ventilantrieb auf das Ventil des Heizkörpers auf. Die Überwurfmutter drehte ich mit der Hand fest auf.

Danach betätigte ich die Taste des Ventilantriebs einmal kurz. Im Display erschien A3. Der Ventilantrieb begann die Adaption am Ventil. Nach ca. 85 Sekunden erschien ein Antennensymbol im Display. Nach kurzer Zeit piepte der Ventilantrieb und bestätigte damit das erste von der Regeleinheit empfange Funksignal.

Regeleinheit an Innenwand montieren

Die Regeleinheit vom Funk-Heizkörperregler.Ich wählte einen Montageort für die Regeleinheit entsprechend den Hinweisen in der Bedienungsanleitung aus. Ich montierte die Regeleinheit an einer Innenwand des Arbeitszimmers. Dazu verwendete ich die beiliegende Wandhalterung. 

Löschen von Tür-Fenster-Kontakten

Die Regeleinheit war so eingestellt, dass ein Tür-Fenster-Kontakt konfiguriert war. Da ich im Arbeitszimmer erst einmal keinen Tür-Fenster-Kontakt verwenden will, löschte ich den Tür-Fenster-Kontakt in der Konfiguration. Dabei ging ich wie folgt vor:

Ich aktivierte das Menü der Tür-Fenster-Kontakte indem ich die Taste PROG drückte und gedrückt hielt, bis „Sond“ in der Anzeige erschien. Mit dem Stellrad stellte ich dann „FEn“ in der Anzeige ein. Dann tippte ich auf die Taste PROG. Das Display zeigte jetzt den Status des Tür-Fenster-Kontaktes auf Speicherplatz 0001 an. Es wurde EA angezeigt. EA steht laut Bedienungsanleitung für einen Empfangsausfall.

Jetzt drückte ich die Taste mit dem Mond/Sonne Symbol. Ich hielt sie solange gedrückt, bis im Display der Status nA für nicht angemeldet angezeigt wurde. Mit dem Stellrad blätterte ich zu den anderen Speicherplätzen (0002,0003 und 0004). Auf allen Speicherplätzen wurde jeweils nA im Display angezeigt. Somit waren jetzt keine Fensterkontakte mehr angemeldet. Durch tippen der Taste PROG kehrte die Regeleinheit in den normalen Betriebsmodus zurück.

Den Funk-Heizkörperregler programmieren

Werksseitig waren bereits alle erforderlichen Einstellungen vom Funk-Heizkörperregler mit einem Standardprogramm vorbelegt. Diese Einstellungen habe ich unseren individuellen Bedürfnissen angepasst.

Datum und Uhrzeit hatte ich ja bereits an der Regeleinheit eingestellt. Ich stellte die Komforttemperatur und die Absenktemperatur ein. Dann stellte ich die Zeitsteuerung für den automatischen Wechsel zwischen Komfort- und Absenktemperatur ein. Es lassen sich für jeden Wochentag individuelle Zeitprogramme programmieren. Dabei lassen sich für jeden Wochentag 2 Zeiträume programmieren in denen die Komforttemperatur gelten soll. Außerhalb dieser Zeiträume gilt dann die Absenktemperatur.
Haus-Reisefoen-Stromverbrauch
Garten winterfest machen

Kommentare

Ein Besucher schrieb am13.02.2015:
Der Stellantrieb fährt nach gewisser Zeit auf 30% und reagiert nicht mehr!
Stimmt eventuell die Synchronisation nicht und wie stell ich diese ein?
vielen Dank!

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Heizung  >  Funk-Heizkörperregler installieren

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.