Mit Gartenhäcksler Holz häckseln

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Garten  >  Mit Gartenhäcksler Holz häckseln


Mit Gartenhäcksler Holz häckseln

Sonntag, 09. Dezember 2012

Im November 2012 wurde eine Eiche auf unserem Grundstück von einem Gartenbaubetrieb entfernt. Die Eiche wurde unter Anwendung eines Hubsteigers Stückweise abgesägt. Dabei wurde das Stammholz in transportable Stücke zersägt und im Garten gelagert. Das Busch (Zweige und Äste) wurde auf dem Rasen gelagert.

Das gesamte Busch vom stückweise abgetragenen Baum lag auf unserem Rasen. Innerhalb einer Woche nach dem Baum abtragen führte ich das Holz/Busch (Zweige und Äste) Häckseln mit einem Gartenhäcksler durch. Die frischen Zweige und Äste ließen sich sehr gut mit dem Gartenhäcksler häckseln. Das Häckselgut wollte ich zum Mulchen verwenden.

Ich bereite das Busch zum Häckseln so auf, dass es für das Häckseln mit dem Gartenhäcksler geeignet war.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich beim Holz häckseln mit einem Gartenhäcksler vorgegangen bin. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zum Holz häckseln mit einem Gartenhäcksler. Meine Beschreibung kann Fehler enthalten und sie kann auch Gefahren übersehen! Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie soll nur einen Überblick geben. Meine Beschreibung hat keine Allgemeingültigkeit; sie muss nicht auf andere Fälle übertragbar sein! Meine Beschreibung ist keine Beratung und keine Empfehlung.

Achtung: Wichtig ist es bei handwerklichen Arbeiten immer den Arbeits- und Unfallschutz zu beachten. Wenn man selber Holz häckseln möchte, sollte man über die entsprechende Ausbildung und die notwendige Erfahrung verfügen. Ansonsten sollte man solche Arbeiten lieber einer Fachkraft überlassen.

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.
[...]

Bedienungsanleitung vom Gartenhäcksler lesen

Zum Häckseln nutzte ich einen Gartenhäcksler von BOSCH mit der Bezeichnung AXT Rapid 200. Diesen Gartenhäcksler kaufte ich im Jahr 2009 in einem Baumarkt günstig ein. Der Gartenhäcksler hat einen Elektromotor und ein rotierendes Messer.

Ein Auffangbehälter wurde damals nicht mitgeliefert. Ich las mir jetzt nochmals die Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Insbesondere die dort aufgeführten Sicherheitshinweise habe ich bei der Vorbereitung des Häckslers und der Arbeit mit dem Gartenhäcksler beachtet.


Diverse Vorbereitungen zum Holz Häckseln ausführen

Ich bereitete eine Arbeitsfläche auf dem Rasen zum Holz häckseln vor. Ich räumte die Arbeitsfläche auf. Dabei habe ich mit einem Rechen die Blätter zusammengekehrt, aufgenommen und weggebracht.

Ich holte den Gartenhäcksler aus dem Gartenhaus und platzierte ihn auf einem freien Platz auf der gerade vorbereiteten Fläche auf dem Rasen vor dem Gartenhaus. Ich achtete auf einen festen Stand vom Gartenhäcksler.

Ich überprüfte den Gartenhäcksler entsprechend den Angaben in der Bedienungsanleitung. Ich schloss den Gartenhäcksler mit einem für den Außenbereich zugelassenen, spritzwassergeschütztem Verlängerungskabel an das Stromnetz an.

Als Werkzeug legte ich einen Sägebock, eine Bügelsäge, eine Astschere und einen Rechen bereit. Ich legte als Schutzausrüstung eine Schutzbrille, einen Gehörschutz und Handschuhe bereit.

Ich legte einem Auffangbehälter für das Häckselgut bereit; als Auffangbehälter nutze ich einen kleinen Gartensack.


Lager für das Häckselgut vorbereiten

Das beim Holz Häckseln entstehende Häckselgut wollte ich auf dem Rasen in einer Ecke von unserem Grundstück zwischenlagern. Ich befreite den Rasen an der entsprechenden Stelle von Blättern. Ich legte eine ca. 3m x 3m große Folie auf den Rasen.

Busch so aufbereiten, dass es für das Häckseln mit dem Gartenhäcksler geeignet war

Busch zum Häckseln vorbereiten: Kleine Äste mit Astsäge abschneiden.Ich bereite das Busch für das Häckseln mit dem Gartenhäcksler vor. Ich sortierte sozusagen das zu häckselnde Holz.

Ich nahm jeweils einen einzelnen Busch und positionierte ihn auf freier Fläche auf dem Rasen.

Mit der Astsäge schnitt ich die Zweige so ab, dass sie gut in den Gartenhäcksler eingeführt werden konnten. Dabei befreite ich die dickeren Äste von den dünneren Ästen.

Die dickeren Äste, die nicht in den Häcksler passten, habe ich teilweise mit der Astschere und wenn sie noch dicker waren mit einer Bügelsäge auf dem Sägebock in kleinere Stücke geschnitten.

Das zum Häckseln aufbereite Holz häufte ich in unmittelbarer Nähe vom Gartenhäcksler auf. Damit sollte es schnell greifbar sein.

Dicke Holzstücke, die nicht für die Verarbeitung im Häcksler geeignet waren, zersägte ich mit einer Bügelsäge und lagerte sie dort, wo auch das Stammholz gelagert war.

Dann holte ich den nächsten Busch und ging so vor, wie beim vorangegangenen Busch. Das ganze wiederholte ich so lange, bis ein ansehnlicher Haufen vor dem Häcksler entstanden war.

Holz mit Gartenhäcksler häckseln

Holz häckseln mit Gartenhäcksler, Auffangbehälter, Lager für Häckselgut und weiteres Werkzeug.Nachdem eine gewisse Menge Holz zum Häcksel bereit lag habe ich das Holz häckseln ausgeführt.

Den Auffangbehäter für das Häckselgut stellte ich entsprechend unter den Auswurfschacht des Häckslers.

Für die Sicherheit beim Häckseln ist richtige Kleidung wichtig. Ich trug Kleidung bei der die Arme und Beine bedeckt waren, feste Schuhe mit rutschfester Sohle und keine losen Kleidungsstücke. Ich zog Handschuhe, Schutzbrille und Gehörschutz an. Ich schaltete den Häcksler mit dem Ein-/Ausschalter an. Ich wartete bis der Motor die Höchstdrehzahl erreicht hatte.

Ich führte das vorbereitete Holz Stück für Stück über den Einfülltrichter in den Häcksler ein. Dabei führte ich immer das dickere Ende zuerst in den Einfülltrichter hinein.

Bei der Arbeit hielt ich mit der rechten Hand den Stopfer. Das Holz führte ich mit der linken Hand ein.

Ich hielt das Holz entsprechend gegen; so dass es entsprechend eingezogen wurde. Ich führte immer nur so viel Holz ein, dass der Einfülltrichter nicht verstopfte. Ich achtete beim Einfüllen vom Holz auf das Motorengeräusch; falls die Drehzahl zu niedrig wurde zog ich das Holz zurück und wartete bis die Drehzahl sich wieder auf den normalen Wert erhöhte. Mit dem Stopfer stopfte ich kontinuierlich nach. Ich achtete darauf, dass das Häckselgut frei aus dem Auswurfschacht in den Auffangbehälter fallen konnte. Bei längeren Ästen war ich vorsichtig, das sie mitunter wie Peitschen ausschlagen können.

Häckselgut Auffangbehälter leeren

Immer wenn der Auffangbehälter einen gewissen Füllstand erreicht hatte, schalte ich den Häcksler am Ein-/Ausschalter ab und entleerte den Auffangbehälter auf dem vorbereiten Lager für das Häckselgut.
               

Rasenfläche immer wieder aufräumen

Zwischendurch säuberte ich immer wieder den Rasen. Dabei war der Häcksler ausgeschaltet. Ich sammelte umherliegendes Material auf und positionierte es in der Nähe vom Häcksler. Ich kehrte die umherliegenden kleinen Äste mit einem Rechen zusammen. Das Material positionierte ich in unmittelbarer Nähe vom Häcksler.

Nach dem Holz Häckseln

Nach getaner Arbeit war der Gartenhäcksler ausgeschaltet. Ich zog das Verlängerungskabel aus der Steckdose und trennte die Verbindung des Kabels zum Häcksler. Ich reinigte das Gerät entsprechend den Angaben in der Bedienungsanleitung. Ich stellte das Gerät ins Gartenhaus.

Das Werkzeug räumte ich wieder an seinen Lagerplatz zurück.
Haus-Teppichfliesen-verlegen
Teppichfliesen selbst verlegen

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Garten  >  Mit Gartenhäcksler Holz häckseln

 
 


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Gartenhäcksler mit Auffangbehälter zum Häckseln bereit

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Das Busch (Zweige und Äste) was gehäkselt wurde

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Lager für das Häckselgut



 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.