Teppichfliesen selbst verlegen

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Wartungsarbeiten  >  Teppichfliesen selbst verlegen


Teppichfliesen selbst verlegen

Sonntag, 23. Dezember 2012

Im November 2012 verlegte ich neue Teppichfliesen in unserem Flur im Obergeschoß. Im Flur waren bereits vorher schon Teppichfliesen verlegt.

Im Dezember 2012 führte ich das Verlegen von Teppichfliesen in einem Zimmer im Obergeschoß von unserem Haus aus. Dort war bisher ein Teppich verlegt. Der bisher verlegte Teppich hat seit 1993 in diesem Zimmer gelegen. Der Teppich lag lose auf dem Estrich. An den Wänden am Rand sind solche Sockelleisten angebracht, in denen Teppichstreifen eingelegt waren. Dadurch dass die Tür zum Flur schräg eingebaut ist, müssen die Teppichfliesen beim Verlegen im Bereich der Tür schräg geschnitten werden.

Die Teppichfliesen für den Flur und auch für das Zimmer indem ich sie im Dezember 2012 verlegte, kaufe ich im September 2012 in einem Teppichhaus ein. Dass sie erst bestellt werden mussten, konnte ich sie dort im Oktober 2012 abholen. Die neuen Teppichfliesen kaufte ich in einer Menge, die sowohl für den Flur oben, als auch für 2 weitere Zimmer ausreichend war.

Teppichfliesen waren also zu Beginn meiner Verlegearbeiten in ausreichender Menge vorhanden. Bei den Teppichfliesen handelt es sich um selbstliegende Kräuselvelours-Teppichfliesen. Die Florhöhe beträgt ca. 5 mm. Der Flor besteht zu 100% aus Polyacryl. Das Gesamtgewicht beträgt ca. 4400 g pro qm. Die Teppichfliesen sind ca. 50 x 50 cm groß. Die Farbe ist grau. Die Teppichfliesen sind auf der Rückseite mit Bitumen beschichtet.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich in einen Zimmer im Obergeschoß unseres Hauses neue Teppichfliesen verlegt habe. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zum Verlegen von Teppichfliesen. Meine Beschreibung kann Fehler enthalten und sie kann auch Gefahren übersehen! Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie soll nur einen Überblick geben. Meine Beschreibung hat keine Allgemeingültigkeit; sie muss nicht auf andere Fälle übertragbar sein! Meine Beschreibung ist keine Beratung und keine Empfehlung.

Achtung: Wichtig ist es bei handwerklichen Arbeiten immer den Arbeits- und Unfallschutz zu beachten. Wenn man selber Teppichfliesen verlegen möchte, sollte man über die entsprechende Ausbildung und die notwendige Erfahrung verfügen. Ansonsten sollte man solche Arbeiten lieber einer Fachkraft überlassen.
[...]

Werkzeug und Material zum Teppichfliesen verlegen

Zum verlegen der Teppichfliesen nutzte ich folgendes Werkzeug und Material: Zollstock, Bleistift, Anspitzer, Metallschiene, stabiles Teppichmesser mit auswechselbarer Hakenklinge, stabiles Teppichmesser mit auswechselbarer Trapezklinge. Ersatzhakenklingen, Ersatztrapezklingen und Doppelklebeband.


Mein Konzept beim Teppichfliesen verlegen

Meine grundsätzliche Vorgehensweise beim verlegen war, dass ich den bisher verlegten Teppich entfernte, den Fußboden darunter reinigte und dann mit dem Verlegen der Teppichfliesen began.

Ich legte die Position der ersten Teppichfliese fest und verlegte diese. Dann verlegte ich die erste Reihe. Dann die weiteren Reihen. Ich verlegte zunächst die Teppichfliesen, die ich als Ganzes, also ohne zurechtschneiden verlegen konnte.

Dann erfolgte das Zurechtschneiden und Verlegen der Teppichfliesen am Rand.

Nachdem alle Teppichfliesen verlegt warn, nahm ich die Randfliesen noch einmal auf und fixierte sie mit Doppelklebeband. Dabei kontrollierte ich nochmals ob die Teppichfliesen dicht an dicht aber ohne Druck gegeneinander lagen. Ggf. korrigierte ich die Lage der Teppichfliesen entsprechend.

Unten an den Wänden sind solche Sockelleisten verlegt, in denen ein Teppichstreifen eingelegt war. Die Sockelleisten wollte ich weiterhin nutzen. Den alten Teppichstreifen ersetzte ich durch Teppichstreifenstücke, die ich aus den neuen Teppichfliesen schnitt.

Zur Erzielung eines Schachbrettmusters hätte ich die Teppichfliesen immer Wechsel der Querrichtung und Längsrichtung verlegen müssen. Ich wollte aber eine gleichmäßige Optik und legte deshalb alle Teppichfliesen in eine Richtung. Zur Bestimmung der Richtung haben die Teppichfliesen auf der Rückseite mehrere aufgedruckte Pfeile. Ich ging beim verlegen der Teppichfliesen so vor, dass die Richtungspfeile immer in die gleiche Richtung zeigten.

Meinen Arbeitsplatz hielt ich immer möglichst sauber. Die aufgenommen Teppichfliesen und die abgeschnittenen Teile räumte ich regelmäßig zur Seite.


Zum Verlegen der Teppichfliesen das Zimmer leerräumen

Zum Verlegen der Teppichfliesen räumte ich das Zimmer leer. Die dort befindlichen Möbel und sonstigen Gegenstände verteilte ich auf andere Räume.

Alten Teppich entfernen

Ich entfernte den bisher verlegten Teppich. 

Teppichstreifen aus den Sockelleisten entfernen

Es waren Sockelleisten verlegt in denen ein Teppichstreifen eingelegt war. Ich entfernte den alten Teppichstreifen.

Fußboden reinigen und auf Unebenheiten kontrollieren

Den Fußboden kontrollierte ich auf Unebenheiten. Ich machte den Fußboden mit einem Staubsauger schön sauber. Es waren tatsächlich ein paar Unebenheiten vorhanden. Diese kratzte ich mit einem Spachtel weg. 

Mit den Teppichfliesen verlegen beginnen

Jetzt ging es mit dem verlegen der Teppichfliesen los. Der Raum war leer. Der alte Teppichboden war entfernt. Der Boden war gerade. Die Teppichfliesen sollten, genau wie im Flur, alle in eine Richtung verlegt werden.

Die Teppichfliesen legte ich direkt auf den Boden; ich benutzte keinen Kleber und kein Klebeband. Lediglich die Randfliesen fixierte ich mit geeignetem Doppelklebeband. Die Teppichfliesen legte ich bündig und fugendicht ohne Druck aneinander. Dabei achtete ich darauf, dass die Rückseiten der Teppichfliesen beim verlegen aneinanderstießen und dass kein Flor zwischen die Teppichfliesen geriet.

Verlegen der ersten Teppichfliese

Ich bestimmte die Position der ersten Teppichfliese. Wenn ich in den Raum durch die Tür reinschaue, dann sollten die ersten Fliesen auf der rechten Seite verlegt werden.

Ich zog eine Linie, wenn ich in den Raum von der Tür aus rein sah, im Abstand von ca. 49 cm parallel zur rechten Wand. Dann bestimmte ich die Mitte zwischen Tür und Fenster und zeichnete dort eine Linie im Winkel von 90 Grad zur ersten Linie. Nachdem die Linien gezeichnet waren, positionierte ich die erste Teppichfliese. Diese Teppichfliese fixierte ich mit Doppelklebeband auf dem Fußboden.

Verlegen der ersten Verlegereihe

Teppichfliesen selbst verlegen: Verlegen der ersten VerlegereiheVon der ersten Teppichfliese begann ich damit weitere Teppichfliesen parallel zur Wand in beide Richtungen zu verlegen.

Weitere Reihen von Teppichfliesen verlegen

Teppichfliesen selbst verlegen: Weitere Reihen verlegen.Von der ersten Reihe aus begann ich mit dem verlegen von weitere Reihen. Ich begann jeweils in der Mitte und verlegte die Teppichfliesen zu beiden Seiten. Ich verlegte soweit alle Teppichfliesen, die ich nicht zuschneiden musste.

Randfliesen zuschneiden und einpassen

Teppichfliesen selbst verlegen: Randfliesen verlegen.Nach dem Verlegen aller ganzen Teppichfliesen habe ich die Randfliesen zugeschnitten und eingepasst.

Viele Randfliesen musste ich passgerecht zuschneiden. Ich schnitt die Teppichfliesen von der Rückseite aus. Ich markierte jeweils den Zuschnitt auf der Teppichfliesenrückseite mit einem Bleistift. Unter Berücksichtigung der Verlegerichtung brachte ich die Markierung so an, dass die Schnittseite in Richtung Wand positioniert werden konnte. Falls der Richtungspfeil durch die Teilung der Fliese auf dem entsprechenden Teil nicht mehr vorhanden war, habe ich ihn dort neu aufgezeichnet.

Als Schneidunterlage verwendete ich einige alte Teppichfliesen, die ich nebeneinander und in 2 Schichten übereinander legte. Die zu schneidende Teppichfliese legte ich, mit der Unterseite nach oben, auf die alten Teppichfliesen. Dann legte ich die Metallschiene auf die vorher markierten Stellen auf und schnitt mit einem Teppichmesser, welches mit einer scharfen Hakenklinge bestückt war, die markierten Stücke ab.

Achtung: Beim Arbeiten mit dem Teppichmesser war ich sehr vorsichtig; das Teppichmesser ist sehr scharf. Ich führte das Teppichmesser beim Materialschnitt immer so, dass ich mit nicht verletzen konnte. Ich positionierte mich grundsätzlich so zur Schnittlinie, dass ich das Teppichmesser immer am Körper vorbei und nicht in Richtung meines Körpers zog.

Randfliesen im Türbereich verlegen

Teppichfliesen Verlegen:Randfliesen im Türbereich.Ich maß eine Randfliese für den Türbereich aus. Schnitt sie dann entsprechend zurecht. Passte sie ein. Schnit nochmals nach und passte erneut ein. Das wiederholte ich, bis die Randfliese gut passte.

Randfliesen mit Doppelklebeband fixieren

Nachdem alle Teppichfliesen verlegt waren nahm ich die Teppichfliesen am Rand Stück für Stück wieder auf. Dann rückte ich die von der jeweiligen am Rand liegenden Teppichfliese weglaufenden Teppichfliesen dicht an dicht zusammen indem ich mit der hochgenommen Teppichfliese gegen die anderen Teppichfliesen klopfte. Dann fixierte ich die Randfliese mit Doppelklebeband. Das wiederholte ich für alle am Rand verlegten Teppichfliesen.

Dabei kontrollierte ich auch alle anderen Teppichfliesen auf saubere glatte Verlegung. Ich überprüfte das die Teppichfliesen ohne Druck dicht an dicht lagen. Ggf. korrigierte ich die Position der Teppichfliesen.

Übergangsleiste unter der Tür verlegen

Übergangsleiste unter der Tür verlegen.Unter der Tür vom Zimmer zum Flur war vorher eine Übergangsleiste verlegt. Diese hatte ich aufgenommen. Ich verlegte sie erneut indem ich sie mit Doppelklebeband fixierte.

Teppichfliesen schneiden und für Sockelleisten nutzen

Teppichfliesen schneiden und für Sockelleisten nutzen.Nachdem ich mit dem verlegen aller Teppichfliesen fertig war, alle Randfliesen fixiert waren, die Oberfläche schön sauber und glatt und ohne Lücken war, ging es darum, in die vorhandenen Fußbodenleisten Teppichstücke einzulegen.

Ich schnitt Streifen aus den Teppichfliesen, die ich dann in die Sockelleisten einlegte.

Ich schnitt aus den Teppichfliesen passende Teppichstreifen aus. Dann führte ich die zurechtgeschnittenen Teppichstreifen in die Sockelleisten ein. Das machte ich solange, bis ich reihum damit fertig war. Bei Einlegen dieser Teppichstreifen drückte ich sie von unten in den oberen Falz ein und drückte sie dann unten gegen. Ich drückte sie einfach nur rein, ein fixieren mit Klebeband oder festkleben war nicht notwendig.
Haus-Holz-haeckseln
Grundsteuer Hebesatz Anpassung für 2013

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Wartungsarbeiten  >  Teppichfliesen verlegen

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.