Waschbecken mit Unterschrank in Gäste-WC einbauen

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Investieren  > Waschbecken mit Unterschrank in Gäste-WC einbauen


Waschbecken mit Unterschrank in Gäste-WC einbauen

Montag, 25. Februar 2013

Im April 2012 baute ich ein neues Waschbecken mit Unterschrank in unser Gäste-WC ein. Das Waschbecken mit Unterschrank kaufte ich einige Tage zuvor in einem Baumarkt ein. Das Set wurde unter der Bezeichnung Waschplatz angeboten. Das Set bestand aus einem Waschplatzunterbau (Unterschrank), einem Waschbecken (Keramikbecken) und einem Spiegel mit Beleuchtung. Der Unterbau hat 2 Türen und einen Schubkasten. Unterschrank, Waschbecken und Spiegel waren jeweils einzeln verpackt.

Der Kauf erfolgte an einem Verkaufsoffenen Sonntag. An diesem Tag gab es, unter Vorlage eines entsprechenden Rabattcoupons, 15% Rabatt auf einen Artikel.

Vor dem Einbauen des neuen Waschbeckens mit Unterschrank baute ich das bisher im Gäste-WC montierte Waschbecken und den bisher vorhandenen Unterschrank ab. Die vorhandene Waschtischarmatur sollte weiterhin verwendet werden.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich ein neues Waschbecken mit Unterschrank in unserem Gäste-WC eingebaut habe. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zur Montage eines Waschbeckens mit Unterschrank. Meine Beschreibung kann Fehler enthalten und sie kann auch Gefahren übersehen! Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie soll nur einen Überblick geben. Meine Beschreibung hat keine Allgemeingültigkeit; sie muss nicht auf andere Fälle übertragbar sein! Meine Beschreibung ist keine Beratung und keine Empfehlung.

Achtung: Wichtig ist es bei handwerklichen Arbeiten immer den Arbeits- und Unfallschutz zu beachten. Wenn man selber ein Waschbecken, eine Armatur und einen Unterschrank montieren möchte, sollte man über die entsprechende Ausbildung, das fachliche Wissen, die fachliche Qualifikation und die notwendige Erfahrung verfügen. Ansonsten sollte man solche Arbeiten lieber einer Fachkraft überlassen.
[...]

Unterschrank und Waschbecken auspacken

Ich packte das Paket mit dem Waschbecken aus. Das Keramikbecken platzierte ich im Wohnzimmer auf dem Sofa.

Ich packte das Paket mit dem Unterschrank aus. Das Paket beinhaltete auch eine Aufbauanleitung. Ich legte die Teile aus dem Paket geordnet ab und prüfte sie anhand der Aufbauanleitung auf Vollständigkeit.

Das Paket mit dem Spiegel ließ ich zunächst eingepackt. Den Spiegel wollte ich erst später anbauen.


Waschplatzunterbau (Unterschrank) zusammenbauen

Den Unterschrank für das Waschbecken zusammenbauen.Den Zusammenbau vom Unterschrank führte ich entsprechend den Angaben in der Aufbauanleitung durch.

Achtung: In der Aufbauanleitung wird darauf hingewiesen, dass bei mangelhafter Montage Gefahr für die Sicherheit besteht. Weiterhin steht in der Aufbauanleitung, dass die Montage nur durch fachkundiges Personal empfohlen wird.


Altes Waschbecken und alten Waschtischunterschrank abbauen

Waschtischunterschrank leerräumen und beiseite stellen

Ich räumte den alten Waschtischunterschrank leer und stellte ihn zur Seite.

Waschtischarmatur und Ablaufgarnitur abbauen

Ich drehte die Eckventile zu. Dann schraubte ich die Wasser zuführenden Schläuche von den Eckventilen mit einem 19er Maulschlüssel ab. Das linke Eckventil ist für warmes Wasser und das rechte Eckventil für kaltes Wasser.

Ich baute die Ablaufgarnitur und dann die Armatur ab.

Waschbecken abbauen

Das alte Waschbecken war an zwei 10 mm dicken Bolzen an der Wand befestigt. Die Bolzen waren in Dübel eingeschraubt. Auf den Bolzen waren Unterlegscheiben aus Kunststoff und Muttern befestigt. Ich löste die Muttern, nahm die Scheiben von den Bolzen und dann das Waschbecken ab.

Bolzen aus der Wand herausgedreht

Mit einer Wasserpumpenzange drehte ich die Bolzen aus den Dübeln heraus.

Unterschrank und Waschbecken probeweise aufstellen

Ich positionierte den zuvor zusammengebauten neuen Unterschrank an seiner Position.

Ich legte das Keramikbecken vorsichtig probeweise auf den Unterschrank. Ich schob den Unterschrank inkl. des Keramikbeckens an die Wand und platzierte das ganze entsprechend.

Für die Montage des Waschbeckens an der Wand verwendete ich dieselben Bolzen, mit denen auch das alte Waschbecken an der Wand montiert war. Da die Maße des neuen Waschbeckens andere als die des alten Waschbeckens waren, musste ich die Bolzen an anderen Positionen als zuvor an der Wand befestigen.

Ich markierte die neuen Löcher für die Bolzen, mit denen das Keramikbecken wieder an die Wand geschraubt werden soll, mit einem geeigneten Stift. Dann stellte ich das Waschbecken und den Unterschrank zur Seite.

Halterung für das Waschbecken erstellen

Bolzen für die Halterung vom Waschbecken.An den markierten Stellen bohrte ich mit einer Bohrmaschine Löcher. Ich bohrte die Löcher zunächst mit einem 8 mm Steinbohrer vor. Dann bohrte ich mit einem 12 mm Steinbohrer nach.

Ich setze geeignete Dübel in die Löcher ein und versenkte sie unter Anwendung von einem Hammer. Ich drehte die Bolzen in die Dübel; dazu verwendete ich eine geeignete Zange.

Unterschrank und Waschbecken montieren

Ich montierte den Unterschrank und das Waschbecken. Dabei führte ich die Schrauben durch die entsprechenden Löcher hinten am Keramikbecken. Ich legte die Unterlegscheiben auf die Schrauben. Ich schraubte die Muttern mit der Hand auf. Dann zog ich sie vorsichtig mit Gefühl und einem geeignetem Ringschlüssel an.

Waschtischarmatur einbauen

Ich führte die Druckschläuche der Waschtischarmatur von oben durch das entsprechende Loch im Waschbecken. Ich schraubte die Druckschläuche der Armatur an die Eckventile. Dazu verwendete ich Dichtungsringe und achtete darauf den Warm- und Kaltwasseranschluss nicht zu vertauschen.

Ablaufgarnitur und Geruchsverschluss montieren

Ich montierte die Ablaufgarnitur am Waschbecken. Dabei stellte ich fest, dass der bisher verwendete Geruchsverschluss nicht für das neue Waschbecken passte.

Ich kaufte in einem Baumarkt einen neuen Geruchsverschluss ein.
Ich montierte den Geruchsverschluss.

Ich verband die Zugstange der Armatur mit der Ablaufgarnitur. 

Fertig zusammengebaut, aufgstellt und angeschlossen

Waschbecken mit Unterschrank fertig zusammengebaut, aufgestellt und angeschlossen.Nachdem der Unterschrank mit Waschbecken fertig zusammengebaut, aufgestellt und angeschlossen war, führte ich eine Sichtkontrolle meiner Arbeiten aus.

Ich öffnete die Eckventile und prüfte alle Anschlüsse auf Dichtheit.
Haus-Holzmiete-bauen
Eckregal aus Holz selber bauen

Meinung, Anregungen und Kritik


 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.