Performance PC verbessern

Startseite  > Kategorien  >  Methoden  >  PC-Systeme  >  Performance PC verbessern


Performance PC verbessern

Montag, 17. Oktober 2011
Mit Stand vom September 2011 war auf meinem PC Microsoft® Windows® 7 Professional als 32-Bit-Edition installiert. Die Installation von Windows® 7 Professional auf meinen PC erfolgte im Dezember 2009. Die Größe des Arbeitsspeichers betrug 2 GB, es waren 2 Speicherriegel DDR2 PC2-6400 installiert.

Die Performance von meinem PC war im September 2011 nicht mehr so gut. Die Performance hatte sich langsam und schleichend in den vergangenen Wochen mehr und mehr verschlechtert. Das Hochfahren und Herunterfahren des PC schien immer längere Zeit zu dauern. Es kam immer häufiger vor, dass der PC für ein paar Sekunden oder auch mal eine Minute hakte. Das Haken äußerte sich so, dass der PC nicht auf Eingaben über die Tastatur und/oder die Maus reagierte. Ich konnte sehen, dass in dem Moment wo es hakte, eine bestimmte LED auf der Frontseite von meinem PC leuchtete. Es handelte sich um die LED, die einen Zugriff auf die Festplatte anzeigt.

Ich versuchte durch einige Maßnahmen die Performance zu verbessern und das Haken zu verhindern. Ich konfigurierte den PC so, dass bestimmte Programme nicht mehr automatisch bei Start des PC gestartet wurden. Ich erweiterte den Arbeitsspeicher des PC. Als Hauptursache für das „Haken“ des PC erwies sich aber letztendlich eine defekte Festplatte.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich eine Fehlersuche an meinem PC durchgeführt habe und wie ich versucht habe, die Performance von meinem PC zu verbessern. Für die Arbeiten sind umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in den verschiedensten Bereichen von Hardware und Software erforderlich. Die Arbeiten sollten deshalb am besten durch einen Fachmann durchgeführt werden. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zur Fehlersuche und/oder zur Performance Verbesserung, sie stellt auch keine Beratung oder Empfehlung dar. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit.

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.
[...]

Performance PC verbessern: Automatisches Starten von Programmen verhindern

Meine Analyse ergab, dass beim Hochfahren des PC sehr viele Programme automatisch gestartet wurden, die ich gar nicht immer benötigte. Durch entsprechende Konfiguration verhinderte ich das automatische Starten dieser Programme. Ich konfigurierte das Betriebssystem so, dass nur noch die Programme automatisch gestartet wurden, die aus meiner Sicht wirklich notwendig waren. Dazu zähle ich z.B. das Antivirenprogramm.

Der PC fuhr jetzt zwar schneller hoch, aber er hakte weiterhin in unregelmäßigen Abständen.


Performance PC verbessern: Arbeitsspeicher erweitern

Da bisher nur 2 GB Arbeitsspeicher installiert waren, erweiterte ich den Arbeitsspeicher vom PC von 2 GB auf 4 GB. Ich analysierte, welche Speicherbausteine bisher im PC eingebaut waren und was es für Erweiterungsmöglichkeiten für meinen PC gab. Dann kaufte ich 2 passende neue Speicherbausteine ein. Bei den beiden neuen Speicherbausteine handelt es sich um 2 für meinen PC geeignete Speicherbausteine DDR2 2 GB PC800. Ich baute die alten Speicherbausteine aus dem PC aus und die neuen Speicherbausteine in den PC ein.

Nach diesen Maßnahmen fuhr der PC deutlich schneller hoch und das Arbeiten erschien mir flüssiger. Aber trotzdem hakte der PC immer noch in unregelmäßigen Abständen.


Performance PC verbessern: Festplatte überprüfen

Ich vermutete ein Problem mit der Festplatte. Ich lud mir vor der Internetsite des Herstellers der Festplatte ein Programm (Western Digital Data Lifeguard Diagnostic für Windows) herunter, mit dem die Festplatte getestet werden konnte. Ich installierte das Programm auf meinem PC und startete es anschließend. Ich las die Dokumentation. Dann machte ich mit der Bedienung des Programms vertraut. Dann startete ich einen entsprechende Test der Festplatte. Dieser Test der Festplatte zeigte, dass die Festplatte sehr viele defekte Sektoren hatte.

Performance PC verbessern: Festplatte austauschen

Ich kaufte eine neue SATA3 Festplatte mit einer Kapazität von 1000 GB ein. Ich tauschte die in meinem PC eingebaute Festplatte gegen die neue Festplatte aus. Im Rahmen des Austauschens der Festplatte sicherte ich zunächst das komplette System unter Anwendung eines speziellen Programms auf eine externe USB-Festplatte. Dann führte ich den mechanischen Austausch der Festplatte durch. Dann führte ich die Rücksicherung des Systems aus. Der PC fuhr danach einwandfrei hoch.

Meine Arbeit mit dem PC in den folgenden Tagen zeigte, dass das Haken nicht mehr auftrat. 
Methode-Notebook-Speichererweiterung
PC Tastatur reinigen

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Methoden  >  PC-Systeme  >  Performance PC verbessern

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.