Notebook neu aufsetzen

Startseite  > Kategorien  >  Methoden  >  PC-Systeme  >  Notebook neu aufsetzen


Notebook neu aufsetzen

Sonntag, 15. Januar 2012

Im Januar 2012 beschäftigte ich mich mit dem neu aufsetzen von einem Notebook. Es handelte sich um ein Notebook von MEDION® akoya® P8612 (MD 98110). Dem Notebook war ein Netzteil beigefügt. Das Notebook hat ein eingebautes CD/DVD-Laufwerk. Zum Notebook gehörten eine „Recovery Disc Windows® 7 Home Premium mit 32-Bit Betriebssystem“, eine „Recovery Disc Windows® 7 Home Premium mit 64-Bit Betriebssystem“ und eine Application & Support-Disc. Es war bisher das Betriebssystem Windows 7 Home Premium 32 Bit installiert.

Ein Grund für das neu aufsetzen war, dass offenbar Viren und/oder andere Schadprogramme sich auf dem Notebook eingenistet hatten.

Im Rahmen vom neu aufsetzen des Notebook führte ich zunächst eine Datensicherung der für mich wichtigen Daten aus. Dann installierte ich das Betriebssystem Windows® 7 Home Premium in der 64-Bit Version. Dann richtete ich das Betriebssytem ein. Weiter installierte ich aktuelle Treiber, die ich zuvor von der Website des Herstellers heruntergeladen hatte. Es erfolgte die Installation eines Antiviren Programms, die Konfiguration des Internetzugangs über Wlan und die Rücksicherung der zuvor gesicherten Daten.

Achtung: Dies ist keine Anleitung zum neu aufsetzen eines Notebooks. Ich beschreibe in diesem Artikel lediglich, wie ich beim neu aufsetzen von einem Notebook vorgegangen bin. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit!
Meine Beschreibung ist keine Empfehlung und keine Beratung. Wenn man ein Notebook selbst neu aufsetzen will, dann sollte man über das entsprechende Wissen und die notwendige Erfahrung verfügen. Ansonsten sollte man die Arbeiten in einem Fachbetrieb ausführen lassen.

Achtung: Vor dem neu aufsetzen des Notebook muss unbedingt eine Sicherung der wichtigen Daten vorgenommen werden. Beim neu aufsetzen des Notebook werden alle auf der Festplatte des Notebook gespeicherten Daten gelöscht!

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.
[...]

Vor dem neu aufsetzen das Notebook und die Installation analysieren

Vor dem neu aufsetzen schaute mir das Notebook genauer an. Auf der Unterseite des Notebooks sind verschiedene Schilder bzw. Aufkleber angebracht. Weiterhin schaute ich mir die zum Notebook gehörenden CDs bzw. DVDs an.

Ich analysierte die bisher auf dem Notebook vorhandene Installation. Mich interessierten unter anderem das installierte Betriebssystem, die installierten Programme und die wichtigen Daten.


Vor dem neu aufsetzen eine Datensicherung auf externe USB-Festplatte durchführen

Vor dem neu aufsetzen vom Notebook führte ich eine Datensicherung der auf der Festplatte vom Notebook gespeicherten für mich wichtigen Daten durch. Ich sicherte diverse Bilder und Dokumente auf eine externe USB-Festplatte. Dann erstellte ich eine zweite Kopie der gesicherten Daten auf einer zweiten USB-Festplatte.


Installation vom Betriebssystem Windows® 7 Home Premium 64 bit

Nach meinen Vorbereitungen war das Notebook jetzt für das neu aufsetzen bereit.

Das Notebook war nicht mit dem Netzwerk (Router) verbunden.

Beim installieren bin ich wie folgt vorgegangen:

Ich habe die „Recovery Disc Windows® 7 Home Premium 64-Bit Version“ in das DVD-Laufwerk des Notebook eingelegt und das Notebook von der DVD gebootet. Damit das Notebook von der DVD startete, drückte ich eine beliebige Taste als der Hinweis „Drücken Sie eine beliebige Taste, um von CD oder DVD zu starten“, am Bildschirm angezeigt wurde.

Grundsätzlich bin ich dann den Anweisungen eines Assistenten gefolgt, um Windows® 7 zu installieren und einzurichten. Eine Reihe von Eingaben habe ich durch klicken auf einen Button "Weiter" bestätigt, dieses klicken habe ich nachfolgend nicht immer extra erwähnt.

Windows® 7 installieren

Nach einiger Zeit wurden in einem Fenster Installationssprache, Uhrzeit und Währungsformat, Tastatur und Eingabemethode angezeigt. Ich habe die angezeigten Einstellungen unverändert gelassen.

Nach dem klicken auf den Button "Weiter" wurde ein neues Fenster angezeigt. Dort bestand die Möglichkeit die Installation sofort zu starten oder aber weitere Informationen zur Installation zu erhalten. Ich habe zunächst auf den Button "Wissenswertes vor der Windows-Installation" geklickt und in den nachfolgenden Informationen gelesen.

Nach dem lesen in den Informationen habe ich auf den Button "Jetzt installieren" geklickt. Es erschien die Meldung "Setup wird gestartet…". Ich wurde aufgefordert, die angezeigten Lizenzbedingungen zu lesen und sie zu akzeptieren. Ich las die Lizenzbedingungen. Dann setzte ich das Häkchen links neben "Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen" und klickte auf auf "Weiter".

Im nächsten Fenster konnte ich eine Auswahl zischen der Installationsart Upgrade und Benutzerdefiniert (Erweitert) treffen. Ich wählte die lnstallationsart "Benutzerdefiniert (erweitert)" aus.

Im nächsten Fenster konnte ich auswählen, wo ich Windows installieren wollte.. Es wurden die bereits vorhandenen Partitionen angezeigt. Mein Ziel war es neue Partitionen anzulegen.

Ich klickte auf die Option "Laufwerksoptionen (erweitert)". Es wurden jetzt weitere Optionen wie Löschen, Formatieren, Neu und erweitern angezeigt.

Zunächst löschte ich alle vorhandenen Partitionen. Dazu wählte ich die jeweilige Partition in der Liste aus und klickte dann auf Löschen und bestätigte das Löschen. Das wiederholte ich, bis alle Partitionen gelöscht waren. Es war jetzt nur noch nichtzugewiesener Speicherplatz auf dem Datenträger vorhanden.

Dann legte ich neue Partitionen an. Ich klickte auf "Neu". Da ich die Festplatte (465,8 GB) in zwei etwa gleich große Partitionen aufteilen wollte, habe ich eine entsprechende Größe von 238.469 MB eingetippt und auf den Button "Übernehmen" geklickt. Es erfolgte eine Information, dass eventuell zusätzliche Partitionen für Systemdateien erstellt werden. Ich bestätigte die Meldung durch klicken auf den Button OK.

Dann habe ich eine weitere Partition in der Größe 238.469 MB angelegt.

Die zuerst angelegte Partition wählte ich in der Liste aus., um Windows darauf zu installieren. Dann klickte ich auf den Button "Weiter" und das Installieren von Windows wurde gestartet.

Jetzt waren für ca. 10 Minuten keine Eingaben erforderlich. Das Notebook wurde zwischenzeitlich zwei Mal automatisch neu gestartet.

Windows® 7 einrichten

Jetzt wählte ich einen Benutzernamen und einen Computernamen aus und gab diese ein. Mit dem Benutzernamen kann ich mich am Notebook anmelden und mit dem Computernamen kann ich den PC im Netzwerk identifizieren.

Jetzt habe ich ein Kennwort für den Benutzer festgelegt. Das Kennwort habe ich so gewählt, dass es relativ sicher ist. Ich habe für das Kennwort Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen verwendet. Ebenfalls musste ich einen Kennworthinweis eingeben. Der Kennworthinweis kann mir helfen, wenn ich das Kennwort mal vergessen haben sollte.

Im nächsten Fenster habe ich "Nur wichtige Updates installieren" ausgewählt. In einem weiteren Fenster habe ich Datum, Uhrzeit und Zeitzone eingestellt. Diese wurden offenbar auch wieder aus dem BIOS des PC übernommen.

Jetzt wurde der Windows Desktop angezeigt. Windows® 7 Home Premium war auf der Festplatte meines PC installiert.

Ich entnahm die DVD aus dem CD/DVD-Laufwerk.

Da das Laufwerk D: noch nicht formatiert war, formatierte ich das Laufwerk.

Aktuelle Treiber von der Website des Herstellers herunterladen

Auf einem anderen PC lud ich die aktuellen Treiber von der Website des Herstellers vom Notebook herunter. Dazu gab ich auf der entsprechenden Webseite an geeigneter Stelle die MSN-Nummer ein. Die MSN-Nummer war auf der Unterseite vom Notebook auf dem Typenschild zu finden. Ich lud alle Treiber herunter, die ich dort für die 64 Bit Version von Windows 7 fand.

Bei den von mir heruntergeladenen Dateien handelte es sich um selbstextrahierende Dateien. Nach dem herunterladen führte ich die einzelnen Dateien hintereinander aus und extrahierte sie dadurch in ein Verzeichnis mit dem Namen c:\Medion.

Das komplette Verzeichnis kopierte ich auf einen USB-Stick.

Die aktuellen Treiber installieren

Hinweis: Ich installierte nicht die Treiber auf der dem Notebook beigefügten Application & Support-Disc, sondern installierte die von mir zuvor von der Website des Herstellers heruntergeladenen Treiber.

Ich steckte den USB-Stick in eine USB-Buchse vom Notebook. Ich installierte nacheinander die Treiber für Chipset, VGA, Audio, Touchpad, Cardreader, HD-Audio und WLAN vom USB-Stick.

Die jeweilige Installation startete ich aus dem jeweiligen Verzeichnis heraus durch ausführen einer Datei mit dem Namen setup.exe.

Nach jeder Treiberinstallation starte ich Windows neu oder wählte die Einstellungen so, dass Windows neu gestartet wurde.

Danach installierte ich noch den Treiber für die Webcam von der Application & Support-Disc. Diesen Treiber hatte ich nämlich nicht auf der Website gefunden. Auch danach startete ich Windows neu.

Antiviren Software installieren

Nach dem Installieren und einrichten von Windows® 7 habe ich eine geeignete Antivirensoftware von einer CD installiert. 

Wlan konfigurieren und testen

Während der bisherigen Installation war das Notebook nicht am Router angeschlossen.
Ich konfigurierte jetzt den Zugang über Wlan.

Ich überprüfte ob Wlan am Notebook eingeschaltet war. Bei diesem Notebook lässt sich Wlan über die Tastenkombination Fn + F1 ein- und auch wieder ausschalten. Im eingeschalteten Zustand leuchtet bei den Betriebs- und Statusanzeigen, die sich oberhalb vom Touchpad befinden, ein kleines Antennensymbol.

Hinweis: Im Bios von diesem Notebook ist die Konfiguration so möglich, dass Wlan beim hochfahren des Notebook immer eingeschaltet ist. Alternativ kann man die Einstellung im Bios auch so wählen, dass beim hochfahren des Notebook der letzte Zustand wieder hergestellt wird.

Unten rechts in der Taskleiste klickte ich auf das Wlan-Symbol (nebeneinander angeordnete von links nach rechts aufsteigende Balken). Darauf erschien unten rechts ein Fenster, indem die an meinem Standort verfügbaren Drahtlosverbindungen angezeigt wurden.
Ich wählte das von mir gewünschte Wlan-Netz durch anklicken mit der linken Maustaste aus.
Es erschien ein Button mit dem Namen „Verbinden“.
Ich klickte auf den Button „Verbinden“.
Ich wurde aufgefordert den Netzwerksicherheitsschlüssel einzugeben. Das tat ich.
Daraufhin wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt.

Es ging ein Fenster auf indem ich einen Ort für das Netzwerk auswählen sollte.
Ich wählte Heimnetzwerk aus. In weiteren Fenstern führte ich entsprechende Konfigurationen aus.

Dann starte ich das Notebook neu.

Update der Antivirensoftware ausführen

Ich startet die Antivirensoftware, aktivierte sie und führte ein Liveupdate aus.
Dann startete ich das Notebook neu.

Dann startete ich einen vollständigen Systemscan. Parallel wurden auch Updates des Betriebssystems Windows® 7 durchgeführt.

Daten rücksichern

Die vor dem neu aufsetzen vom Notebook gesicherten Daten und Einstellungen übertrug ich auf die neue Installation. Anschließend installierte ich diverse Programme von ihren Original Datenträgern.
Methode-PC-WLan-Adapter
Fehlersuche PC nach Bluescreen beim Booten

Meinung, Anregungen und Kritik


Startseite  > Kategorien  >  Methoden  >  PC-Systeme  >  Notebook neu aufsetzen

 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.