Waschmaschine anschließen

Startseite  > Kategorien  >  Haus  >  Wartungsarbeiten  > Waschmaschine anschließen


Waschmaschine anschließen

Sonntag, 09. Juni 2013

Bisher war unsere Waschmaschine im Hauswirtschaftsraum aufgestellt.

Im Juni 2013 stellte ich die Waschmaschine im ersten Stock im Badezimmer auf. Die Motivation dazu war zum einem das Schleppen der Wäsche vom Obergeschoß ins Erdgeschoß und umgekehrt zu vermeiden bzw. zu reduzieren. Ein weiterer Grund war, dass im doch relativ kleinen Hauswirtschaftsraum mehr Platz zur Lagerung von anderen Sachen geschaffen werden sollte.

Ich prüfte zunächst die Möglichkeiten zum anschließen der Waschmaschine im Badezimmer. Im Badezimmer waren bisher zwei Waschplätze vorhanden. Da wir nur einen Waschplatz benötigen, wurde einer dieser Waschplätze demontiert. Dort erfolgte dann das anschließen der Waschmaschine.

Der Wasserzulauf und Wasserablauf für das Waschbecken konnten grundsätzlich genutzt werden. Es musste jedoch ein entsprechender Umbau erfolgen. Die Waschmaschine verfügt über einen Wasserstop Mechanismus. Es wurde ein neuer Geruchverschluss (Ein Kastengeruchverschluß) montiert. Der Abwasserschlauch der Waschmaschine wurde von oben an diesen Kastengeruchverschluß angeschlossen. Es wurde ein neuer Wasserhahn montiert. Der verwendete Wasserhahn enthielt einen Rohrbelüfter und einen Rückflußverhinderer.

Achtung: Vor dem anschließen der Waschmaschine wurde die Gebrauchs- und Aufstellanleitung gelesen und verstanden. Das Aufstellen der Waschmaschine und das anschließen erfolgten entsprechend der Aufstellanleitung. Die in der Anleitung angegebenen Sicherheitshinweise wurden beachtet.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich unsere Waschmaschine an einem neuen Standort im Badezimmer angeschlossen habe. Meine Beschreibung ist keine Anleitung zum Anschließen einer Waschmaschine. Meine Beschreibung kann Fehler enthalten und sie kann auch Gefahren übersehen! Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie soll nur einen Überblick geben. Meine Beschreibung hat keine Allgemeingültigkeit; sie muss nicht auf andere Fälle übertragbar sein! Meine Beschreibung ist keine Beratung und keine Empfehlung.

Achtung: Wichtig ist es bei handwerklichen Arbeiten immer den Arbeits- und Unfallschutz zu beachten. Wenn man selber eine Waschmaschine anschließen möchte, sollte man über die entsprechende Ausbildung, das fachliche Wissen, die fachliche Qualifikation und die notwendige Erfahrung verfügen. Ansonsten sollte man solche Arbeiten lieber einer Fachkraft überlassen.
[...]

Möglichkeiten zum Anschließen der Waschmaschine prüfen

Der Waschplatz an dessen Ort das anschliessen der Waschmaschine erfolgen sollte.Am geplanten neuen Standort im Badezimmer waren grundsätzlich Möglichkeiten zum Anschließen für eine Waschmaschine vorhanden. Es gab einen separat abgesicherten Stromanschluß, einen Wasseranschluß und einen Abfluss. Die Anschlüsse sind in unmittelbarer Nähe des geplanten Standortes vorhanden. Allerdings war am Wasseranschluß und am Abfluss bisher ein Waschbecken angeschlossen. Deshalb war ein Umbau der Wasser- und Abwasseranschlüsse notwendig.


Transportsicherung entfernen

Die anzuschließende Waschmaschine war bereits im Hauswirtschaftsraum angeschlossen und in Betrieb. Sie wurde nur innerhalb unseres Hauses transportiert. Eine Transportsicherung war deshalb nicht mehr vorhanden. Bei einer neuen Waschmaschine hätte die Transportsicherung vor der Inbetriebnahme entfernt werden müssen.


Waschplatz abbauen und damit Platz für die Waschmaschine schaffen

Im Badezimmer gab es bisher zwei Waschplätze. Beide Waschplätze waren gleich aufgebaut. Jeder Waschplatz hat ein Waschbecken mit Einhebelmischer und einen Spiegelschrank.

Der eine Waschplatz wurde abgebaut. Waschbecken und Spielgelschrank wurde demontiert.
Anschließend wurde die geflieste Wand an der Stelle gründlich gereinigt.

Für den Abbau des Waschbeckens wurde die unterhalb angebrachte Abdeckung losgeschraubt und abgenommen.

Ich drehte die Eckventile zu. Dann schraubte ich die Wasser zuführenden Schläuche von den Eckventilen mit einem 19er Maulschlüssel ab. Das linke Eckventil ist für warmes Wasser und das rechte Eckventil für kaltes Wasser.

Ich baute die Ablaufgarnitur ab.

Von oben war das Waschbecken mit einem Silikonstreifen abgedichtet. Ich löste den Streifen mit einem geeigneten Werkzeug ab.
Das Waschbecken war an zwei 10 mm dicken Bolzen an der Wand befestigt. Die Bolzen waren in Dübel eingeschraubt. Auf den Bolzen waren Unterlegscheiben aus Kunststoff und Muttern befestigt. Ich löste die Muttern, nahm die Scheiben von den Bolzen und dann das Waschbecken ab. Mit einer Wasserpumpenzange drehte ich die Bolzen aus den Dübeln heraus.

Ich nahm den Gummi-Siphon-Nippel aus dem Kunststoffabflussrohr heraus. Soweit es mir möglich war, reinigte ich das Abflussrohr.

Kosten für das anschließen der Waschmaschine

Da ich das anschließen der Waschmaschine selbst ausgeführt habe, sind mir nur Kosten für das Material entstanden. Gekauft habe ich einen Kastengeruchverschluß, eine Gummi-Siphon-Nippel, einen Wasserhahn mit angebautem Rückschlagventil und eine Dämmstoffplatte. Siehe dazu die folgende Tabelle.

Kosten für das Material zum anschliessen der Waschmaschine

Menge Bezeichnung Einzelpreis inkl. MwSt. Gesamtpreis inkl. MwSt.
1 Kastengeruchverschluß mit waagerechtem Abgang mit einem Abwasserschlauch Anschluss. Geeignet für Wandmontage. 34,95 EUR 34,95 EUR
1 Gummi-Siphon-Nippel für Siphonanschlüsse 40 mm an Kunststoffabflussrohr 50 mm 1,59 EUR 1,59 EUR
1 Wasserhahn für das anschließen der Waschmaschine. Geräte-Anschlußventil mit Rohrbelüfter und Rückflußverhinderer. 18,49 EUR 18,49 EUR
1 Dämmstoffplatte zum Unterlegen unter die Waschmaschine 9,99 EUR 9,99 EUR
Gesamtsumme inkl. MwSt. 46,53 EUR

Wasseranschluß zum anschließen der Waschmaschine

Ich montierte den neu beschafften Wasserhahn an die Stelle, an der zuvor der Eckventil für den Kaltwasserzulauf angeschlossen war. Ich stellte die Wasserversorgung ab. Ich öffnete einen Wasserhahn an einem anderen Waschbecken um den Druck aus dem System zu nehmen.
Ich drehte das Eckventil aus der Wand heraus.
Ich nahm den neuen Wasserhahn und hanfte das Gewinde ein.
Ich setzte den Wasserhahn an und drehte ihn hinein.
Nachdem er montiert war und zugedreht war, stellte ich das Wasser wieder an.
Es erfolgte eine Prüfung auf Dichtigkeit.

Abwasseranschluss zum anschließen der Waschmaschine

Das anschließen der Waschmaschine an den Abwasseranschluss erfolgte über einen Geruchverschluss. Ich verwendete einen Kastengeruchverschluss für Wandmontage und mit waagerechtem Abgang.
Den Kastengeruchverschluss hielt ich zunächst probeweise in das Loch in der Wand. Ich stellte fest, dass das Abgangsrohr am Kastengeruchverschluss gekürzt werden musste. Die Kürzung führte ich entsprechend durch.

Ich positionierte den Gummi-Siphon-Nippel im Kunststoff-Abflussrohr.
Den Abgang des Kastengeruchverschlusses führte ich in den Gummi-Siphon-Nippel.
Ich markierte die zu bohrenden Löcher. Dann drückte ich den Kastengeruchverschluß zur Seite und bohrte erst das eine und dann das zweite Loch. Ich schlug geeignete Dübel in die Bohrlöcher ein. Ich positionierte den Kastengeruchverschluss und befestigte ihn mit den mitgelieferten Schrauben.

Transport der Waschmaschine ins Badezimmer im ersten Stock

Zulaufschlauch, Ablaufschlauch und Stromkabel der Waschmaschine wurden von ihren Anschlüssen getrennt. Die Waschmaschine wurde von zwei Personen ins Badezimmer im ersten Stock transportiert. Der alte Standort der Waschmaschine wurde gereinigt. 

Waschmaschine platzieren

Waschmaschine auf Dämmplatte stellen. Darauf geachtet, dass die Waschmaschine gerade steht und nicht wackelte. Dabei eine Wasserwaage verwendet. Die Gerätefüße der Waschmaschine lassen sich ggf. verstellen. Auf einen entsprechenden Abstand zur Wand geachtet, damit genug Platz zum Anschluss von Ablaufschlauch und Zulaufschlauch vorhanden ist.

Waschmaschine anschließen

Waschmaschine an Kastengeruchverschluss und Wasserhahn angeschlossen

Waschmaschine an Abwasseranschluss anschließen

Die Winkelschlauchverschraubung oben am Kastengeruchverschluss aufgeschraubt.
Den Ablaufschlauch der Waschmaschine auf die Winkelschlauchverschraubung aufgeschoben und mit einer Schlauchschelle gesichert.

Waschmaschine an Wasseranschluss anschließen

Es erfolgte das anschließen des Zulaufschlauchs an den neu installierten Wasserhahn. Der verwendete Zulaufschlauch verfügt über ein integriertes Wasserschutzsystem, dass die Zufuhr automatisch unterbricht, falls der Schlauch beschädigt wird.

Waschmaschine an Stromversorgung anschließen

Es wurde eine separat abgesicherte Schutzkontakt Steckdose verwendet.
Der Stecker der Waschmaschine wurde in diese geeignete Steckdose gesteckt.

Waschmaschine an endgültigen Platz rücken

Dabei darauf geachtet, dass die Schläuche und das Stromkabel nicht eingedrückt oder abgeknickt werden. Weiterhin achtete ich darauf, dass der Wasserhahn gut im Zugriff lag, um ihn leicht auf- und zudrehen zu können. Alles wurde optimal ausgerichtet.

Probelauf der Waschmaschine durchführen und auf Dichtigkeit der Anschlüsse prüfen

Es erfolgte ein Probelauf der Waschmaschine ohne Wäsche. Es wurde geprüft ob alle Anschlüsse dicht war. Das war der Fall.
Haus-Teppichfliesen-kaufen
Trockner auf Waschmaschine unter Anwendung Verbindungsrahmen

Meinung, Anregungen und Kritik


 
 




 Abbonieren Sie mein RSS Feed

Copyright (C) 2006-2018. All rights reserved.