FRITZ!Box gegen neueres Modell austauschen

Startseite > Kategorien > Haus > Investieren > FRITZ!Box gegen neueres Modell austauschen

FRITZ!Box gegen neueres Modell austauschen

Sonntag, 11.10.2020

Seit dem 15.06.2015 nutzen wir in unserm Haus Schnelles Internet über Glasfaser. Dazu gibt es in unserem Haus zwei Geräte eine Glasfaserbox und ein Kombigerät (Modem/WLAN-Router/Telefonanlage). Bei dem Kombigerät handelt es sich um eine FRITZ!Box 7360.

Um auf aktuellerem Stand zu sein, habe ich eine neue FRITZ!Box den Stadtwerken Neumünster bestellt. Die Bestellung habe ich am 07.10.2020 telefonisch durchgeführt. Mein Ziel ist, dass durch die neuere Software, die auf der FRITZ!Box installiert ist, ich neue spannende Möglichkeiten der Anwendung von diversen Sachen haben werden.

Am 10.10.2020 habe ich die neue FRITZ!Box 7530 von den Stadtwerken Neumünster erhalten. Es handelt sich um eine Edition wilhelm.tel. Die Artikel-Nr. ist 2000 2870.

Die FRITZ!Box ist die Zentrale in unserem Heimnetz. An der FRITZ!Box sind diverse Heimnetzgeräte angeschlossen. Smartphones und Notebooks nutzen die Wlan-Verbindung zur FRITZ!Box. Unser Heimnetz beinhaltet FRITZ!Wlan-Repeater und FRITZ!Powerline Adapter.

Einfach nur die neue FRITZ!Box anschließen und alles geht, das war nicht der Fall.

Es war eine Reihe von Arbeiten notwendig, damit der Internetzugang, das Telefonieren und die Funktion diverser von mir genutzter Heimnetzwerk-Geräte wieder funktionierten.
Die Konfiguration der bisher verwendeten FRITZ!Box 7360 sichern.
Die bisher verwendete FRITZ!BOX 7360 abbauen.
Die neue FRITZ!Box 7530 anbauen.
Die Internet Zugangsdaten in die FRITZ!Box eingeben.
Eine teilweise Rücksicherung der zuvor gesicherten Daten in Bezug auf die Telefonie.
Unsere drei FRITZ!Fon Telefone an die FRITZ!Box angemeldet.
Die Software/Firmware auf zwei der Telefone aktualisiert.
Ich nutze diverse Geräte im Heimnetz. Dazu zählen drei FRITZ!Powerline 510E, ein FRITZ!Dect Repeater 100, zwei FRITZ!Dect 200 intelligente Steckdosen und zwei FRITZ!Wlan Repeater. Die meisten dieser Heimnetzgeräte habe ich neu an der FITZ!Box angemeldet.
Die Firmware dieser Heimnetzgeräte habe ich auf den aktuellen Stand gebracht.
Nachdem alles fertig und getestet war habe ich einen Datensicherung der FRITZ!Box ausgeführt.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich unsere bisherige FRITZ!Box gegen ein neuers Modell ausgetauscht habe. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung ist keine Empfehlung und keine Beratung. Meine Beschreibung ist keine Anleitung! 

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Vorbereitung der Installation der neuen FITZ!Box

Um die Installation und Konfiguration der neuen FRITZ!Box vorzubereiten habe ich die Daten der FRITZ!Box 7360 gesichert.

Dazu habe ich mich über einen Internetbrowser bei der FRITZ!Box angemeldet.

Unter System > Sicherung -> Sichern habe ich eine Sicherung angestoßen.

Die Sicherung erfolgte in eine Datei „FRITZ.Box Fon WLAN 7360 111.06.35_10.10.20_1446.export“.

Zusätzlich habe ich noch das Telefonbuch unter Telefonie -> Telefonbuch -> Sichern gesichert. Die Sicherung erfolgte in die Datei „FRITZ.Box_Telefonbuch_10.10.20_1448.xml“.

Zusätzlich habe ich noch einige Bildschirmschnappschüsse von Konfigurationen der bisher genutzten FITZ!Box gemacht.

Neue FRITZ!Box 7530 ausgepackt.

Ich habe das Paket ausgepackt. Das Paket beinhaltete:

  • Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die FRITZ!BOX 7530 der SWN Stadtwerke Neumünster.
  • Eine Servicekarte FRITZ! Notiz
  • Eine Kurzanleitung FRITZ!Box 7530
  • Eine FRITZ!Box 7530
  • Ein Netzteil
  • Ein Netzwerkkabel
Ich habe mir die Dokumente angeschaut, durchgeblättert und alles auf Vollständigkeit geprüft. Die Schritt-für-Schritt Anleitung habe ich gelesen.

Installation der neuen FRITZ!Box 7530

  • FRITZ!Box austauschen
  • RITZ!Box gegen neueres Modell austauschen
  • Fritzbox austauschen

Nun habe ich mit der Installation begonnen.

Ich zog das Netzteil der alten FITZ!Box aus der Steckdose. Dann entfernte ich alle Verbindungen zur alten FITZ!Box. Es waren vier Netzwerkkabel mit der alten FITZ!Box verbunden. Weiterhin war der Stecker für die Spannungsversorgung mit der FITZ!Box verbunden. Dann habe ich die FITZ!Box aus der Halterung an der Wand herausgenommen.

Weiter ging es mit der neuen FITZ!Box. Ich steckte die vier Netzwerkkabel, die ich zuvor aus der alten FITZ!Box herausgezogen hatte, in die entsprechenden Buchsen der neuen FITZ!Box. Wichtig war den Port 1 der FRITZ!Box mit der Genexis-Box zu verbinden. Dann habe ich das Netzteil mit der FITZ!Box verbunden und das Netzteil in eine 230V Steckdose gesteckt.

Mein PC ist über ein Netzwerkkabel mit der neuen FRITZ!Box verbunden.

In der Anleitung steht: Die Erstinbetriebnahme der FRITZ!Box kann bis zu 15 Minuten dauern. In der Zeit startet die FRITZ!Box bis zu dreimal neu.

Ich habe ca. 15 Minuten gewartet, aber eine Verbindung zum Internet funktionierte nicht.

Keine Verbindung ins Internet

Ich habe mich mit einem Internetbrowser an der neue FITZ!Box angemeldet. Dazu habe ich im Internetbrowser fritz.box eingegeben. Dann habe ich mich mit dem neuen Kennwort, dass auf der Servicekarte FRITZ! Notiz als FRITZ!Box-Kennwort angegeben ist, angemeldet.

Ich schaute unter Internet -> Zugangsdaten. Ich stellte fest, dass dort keine Zugangsdaten angegeben waren. Dort stand: Geben Sie die Zugangsdaten ein, die sie von Ihrem Internetanbieter bekommen haben.

Ich habe meine Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) unter Internet -> Zugangsdaten eingeben. Die Zugangsdaten habe ich im Juni 2015 von SWN erhalten. Nach der Eingabe der Zugangsdaten funktionierte der Internetzugang.

Schnurlose DECT-Telefone einrichten

Wir nutzen drei Telefone. Zwei FRITZ!Fon C5 und ein FRITZ!Fon C4.

Für die DECT-Telefone wird keine separate DECT Basisstation benötigt; sie nutzen die Funktionalitäten der FITZ!Box.

Die drei DECT-Telefone funktionierten zunächst nicht mehr.

Ich hatte vorher eine Datensicherung der FRITZ!Box gemacht.

Um die Telefone wieder zum Laufen zu bringen habe ich die zuvor, mit der alten FITZ!Box gemachte Datensicherung, in die neue FITZ!Box zurückgelesen.

Dabei habe ich aber nicht die komplette Datensicherung eingespielt, sondern nur den Teil, der für Telefonie zuständig ist.

Nach dem einspielen der Datensicherung waren die Telefone in der neuen FITZ!Box konfiguriert. Sie mussten dann aber noch an der neuen FRITZ!Box angemeldet werden.

Nachfolgend beschreibe ich, wie ich bei einem der beiden Telefone FRITZ!Fon C5 vorgegangen bin.

Dazu habe ich am Telefon die Menu-Taste gedrückt. Dann habe ich Einstellung -> Anmeldung -> Anmelden am Telefon gewählt. Es erschien die Meldung „Die DECT-Taste auf der Basisstation lange drücken“. Stattdessen habe ich die Taste Connect/WPS an der FRITZ!Box kurz gedrückt. Dann war die Verbindung hergestellt.

Jetzt habe ich die Softwareversion auf dem Telefon geprüft. Die aktuelle Software Version auf dem Telefon war FRITZ!Fon MT-F Version 01.03.67.

Ich habe unter Einstellungen -> Software-Update gewählt.

Es kam die Frage „Möchten Sie auf Version 4.08 aktualisieren?“.

Ich wählte Update aus. Das Software-Update wurde ausgeführt.

Im Ergebnis war ein Update auf die Version 01.04.08 durchgeführt.

Gleiches Vorgehen für das zweite Telefon FRITZ!Fon C5.

Gleiches Vorgehen für das Telefon FRITZ!Fon C4, allerdings ohne ein Software Update. Hier war die Software aktuell.

Smartphones über Wlan neu angemeldet

Wir nutzen mehrere Smartphones.

Unter Anwendung des WLAN-Netzwerkschlüssels habe ich die Wlan Verbindung auf den Smartphones aktualisiert.

Dazu das Netz (Name der FRITZ!Box) ausgewählt und als Passwort den WLAN-Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box eingegeben.

Der WLAN-Schlüssel steht auf der Unterseite der FRITZ!Box und auf der FRITZ!Notiz Karte.

FRITZ!DECT 200 neu angemeldet

Wir haben zwei FRITZ!DECT 200 intelligente Steckdosen im Einsatz.

Diese Steckdosen kann man über das Fritz!Fon ein- und ausschalten. Diese intelligenten Steckdosen mussten an der FITZ!Box neu angemeldet werden. Für beide Geräte bin ich wie folgt vorgegangen.

Dazu habe ich das Teil an seinem Bestimmungort herausgenommen. Das Teil dann in eine Steckdose in der Nähe der FITZ!Box gesteckt. Die DECT-LED blinkte langsam. Die DECT-Taste am FRITZ!DECT gedrückt und gedrückt gehalten, bis die DECT-LED anfing schnell zu blinken. Dann die   am FRITZ!DECT dauerhaft. Im Menü des Telefons war jetzt unter Heimnetz > Smarthome die Funktion wieder ok. Dann das Teil wieder an seinem Bestimmungsort in die Steckdose gesteckt und auch den Verbraucher der geschaltet werden soll wieder in die Steckdose des FRITZ!DECT gesteckt.

FRITZ!Dect Repeater neu angemeldet

FRITZ!Dect Repeater 100 an neue FITZ!Box anmelden:

Dazu genauso vorgegangen, wie bei FRITZ!DECT beschrieben.

Software-Update für einige Heimnetzgeräte ausgeführt

In der neuen FRITZ!Box gibt es unter Heimnetz den Menüpunkt Mesh.

Dort werden die installierten Softwareversionen der Heimnetzgeräte angezeigt.

Es steht dann für jedes Gerät ob die Software Version aktuell ist oder es wird die Möglichkeit angeboten ein Update auszuführen.

Ich habe einige Updates ausgeführt.

Für FRITZ!Powerline 510E habe ich ein Update ausgeführt. Die installierte Version war 1.5.0.0-21 die Neue Version 1.5.0.2.24.

Für FRITZ!Powerline 510E habe ich ein Update ausgeführt. Die installierte Version war 1.5.0.1-23 die Neue Version 1.5.0.2.24.

Für FRITZ!DECT Repeater 100 habe ich ein Update ausgeführt. Die installierte Version war 3.64 die Neue Version 4.16

Für zwei FRITZ!DECT 200 habe ich jeweils ein Update ausgeführt. Die installierte Version war 03.37 die Neue Version 4.09.

FRITZ!Wlan Repeater neu angemeldet

Wir nutzen zwei FRITZ!Wlan Repeater. Diese mussten neu angemeldet werden.

FRITZ!Wlan Repeater 310 an neue FITZ!Box anmelden. Die fünf LED für die Stärke und die Wlan-LED blinkten langsam. Die Taste ca. 6 Sekunden gedrückt halten, bis die Wlan-LED schnell blinkt. Dann die Taste loslassen. Dann an der FITZ!Box die Connect/Wps taste kurz drücken. Nach einiger Zeit leuchten dann alle Leds des Repeaters dauerhaft.

Weitere Konfigurationen an der FRITZ!Box durchgeführt

Dann habe ich mich mit der FITZ!Box beschäftigt und sie weiter eingerichtet.

Es war ein Kennwort gesetzt. Das steht auf der FRITZ! Notiz.

Ich habe E-Mail Benachrichtigungen eingerichtet.

Konfiguration der FITZ!Box auf meinem PC sichern

Durch Eingabe von http://fritz.box in die Adresszeile eines Webbrowsers habe ich die Benutzeroberfläche der FITZ!Box aufgerufen.

Ich habe mich mit meinem Kennwort angemeldet.

In der Übersicht auf der linken Seite habe ich System ausgewählt.

Unter System habe ich Sicherung ausgewählt.

Ich wählte den Tab Sichern.

Unter „Einstellungen sichern“ habe ich ein Kennwort eingegeben.

Dann habe ich unten rechts auf den Button Sichern geklickt.

Es ging ein Fenster auf in dem ich Datei speichern angewählt habe.

Nach dem klicken auf den Button OK wurde eine Sicherungsdatei erstellt.

Diese Datei war unter Benutzer > „Benutzername“ > Downloads gespeichert.

Von dort habe ich sie in ein anderes Verzeichnis verschoben.

Anschließend habe ich alle Geräte bei uns im Haus darauf getestet, ob ich damit noch ins Internet komme. Das war der Fall.

Meinung, Anregungen und Kritik