Wartung am Benzin-Rasenmäher durchführen

Startseite > Kategorien > Haus > Garten > Wartung am Benzin-Rasenmäher durchführen

Samstag, 09. Juni 2007

Wir nutzen zum Rasen mähen einen Benzin-Rasenmäher. Der Benzin-Rasenmäher ist vom Baujahr 2000, hat einen 4-Taktmotor und eine Leistung von 2,3 KW bei 3000 Umdrehungen pro Minute. In der Hauptvegetationszeit wird unser Rasen, der eine Fläche von ca. 800 m² hat, ungefähr einmal die Woche gemäht. Ab und zu wird dieser Benzin-Rasenmäher von uns einer Wartung unterzogen. Im Wesentlichen wird dabei das Öl gewechselt, der Luftfilter gereinigt, die Zündkerze kontrolliert und der Benzin-Rasenmäher und sein Motor auf lose Schrauben, lose Muttern und sonstige lose Teile kontrolliert. Die Wartung erfolgt entsprechend den Anweisungen des Betriebshandbuches, welches vorher sorgfältig zu lesen und zu verstehen ist. Nachfolgend sind das Wechseln des Öls, die Reinigung des Luftfilters und die Kontrolle der Zündkerze beschrieben.

Achtung: Alle nachfolgend beschriebenen Tätigkeiten am Benzin-Rasenmäher wurden von einem Fachmann durchgeführt. Für die Durchführung der entsprechenden Tätigkeiten sind umfangreiche Kenntnisse in den entsprechenden Bereichen und eine entsprechende Ausbildung und Erfahrung notwendig. Die beschriebenen Tätigkeiten haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Diese Beschreibung ist keine Empfehlung und keine Beratung. Es sind nicht unbedingt alle notwendigen und durchgeführten Tätigkeiten aufgeführt.

Achtung: Vor der Wartung des Rasenmähers war es sehr wichtig, die Original-Bedienungsanleitung des Benzin-Rasenmähers und ggf. weitere Anleitungen wie z.B. ein Betriebshandbuch sorgfältig zu lesen und zu verstehen.

Achtung: Das alte Motoröl wurde durch die Einfüllöffnung abgelassen. Dazu musste der Rasenmäher gekippt werden. Damit kein Benzin auslaufen konnte, musste der Kraftstofftank vor dem ablassen des Motoröls leer sein!

Achtung: Aus Sicherheitsgründen wurde während der Wartungsarbeiten das Zündkabel von der Zündkerze abgezogen. Erst nach Abschluss der Wartung wurde das Zündkabel wieder auf die Zündkerze aufgesteckt.

Vorsicht beim Umgang mit Öl (Altöl und neues Öl)

Beim Umgang mit dem Altöl und dem neuen Öl ist große Vorsicht geboten. Altöl und neues Öl sind wassergefährdende Stoffe und dürfen unter keinen Umständen in die Kanalisation oder in Gewässer gelangen und auch nicht in den Boden oder Untergrund sickern. Das Altöl muss sorgfältig und vollständig aufgefangen werden. Das Altöl muss ordnungsgemäß entsorgt werden.

Vorbereitende Arbeiten für die Wartung vom Benzinrasenmäher

Achtung: Das alte Motoröl wollte ich durch das Öleinfüllrohr ablassen. Dazu muss ich den Rasenmäher kippen. Damit kein Benzin auslaufen konnte, musste der Kraftstofftank vor dem ablassen des Motoröls leer sein!

Da ich das alte Motorenöl bei betriebswarmem Motor wechseln wollte habe ich eine kleine Menge Benzin eingefüllt und solange Rasen gemäht, bis der Benzintank leer war.

Nachdem der Motor ein wenig abgekühlt war, habe ich aus Sicherheitsgründen das Zündkabel von der Zündkerze abgezogen.

Erst nach Abschluss der Wartung habe ich das Zündkabel wieder auf die Zündkerze aufgesteckt.

Das Öl des Benzin-Rasenmähers wechseln

Wir verwenden ein für den Benzin-Rasenmäher zugelassenes HD-Öl. Das alte Öl wurde bei betriebswarmem und ausgeschaltetem Motor abgelassen. Dazu wurde der Motorblock, rund um den Einfüllverschluss, sorgfältig gereinigt. Der Einfüllverschluss wurde abgeschraubt und das Öl wurde, durch entsprechendes Kippen des Benzin-Rasenmähers, in ein Ölauffanggefäß abgelassen. Es wurde darauf geachtet, dass alles Öl in das Ölauffanggefäß lief und kein Öl vorbeilief.

Der Benzin-Rasenmäher wurde auf eine ebene Fläche gestellt. Es wurde das neue Öl, unter Anwendung eines Trichters, in die Einfüllöffnung eingefüllt. Entsprechend der Betriebsanleitung wurde der Ölstand bis zum Rand der Einfüllöffnung aufgefüllt. Der Einfüllverschluss wurde eingedreht und handfest angezogen.

Luftfilter des Benzin-Rasenmähers ausbauen und reinigen

Der Deckel des Luftfilters wurde ausgebaut. Der Luftfilter hat einen Schaumfiltereinsatz. Dieser Schaumfiltereinsatz wurde aus dem Deckel genommen, gereinigt und anschließend mit etwas sauberem Motorenöl eingeölt. Danach wurde der Schaumfiltereinsatz wieder in den Deckel des Luftfilters eingesetzt und der Deckel am Benzin-Rasenmäher montiert.

Zündkerze des Benzin-Rasenmähers kontrollieren und austauschen

Zunächst wurde die Umgebung der Zündkerze mit Druckluft gereinigt. Die Zündkerze wurde mit einem passenden Zündkerzenschlüssel herausgeschraubt und begutachtet. Da die Elektroden der Zündkerzen stark verschmutzt waren, wurde die Zündkerze durch eine neue Zündkerze ersetzt. Der Elektrodenabstand der Zündkerze wurde entsprechend den Angaben im Betriebshandbuch eingestellt. Die neue Zündkerze wurde mit der Hand vorsichtig eingedreht und dann mit einem Drehmomentschlüssel, mit dem vom Hersteller angegebenen Drehmoment, angezogen.

Den Benzin-Rasenmäher auf lose Schrauben, lose Muttern und sonstige lose Teile kontrollieren

Der Benzin-Rasenmäher wurde auf lose Schrauben, lose Muttern und sonstige lose Teile kontrolliert. Lose Schrauben und Muttern wurden nachgezogen. Lose Teile wurden ordentlich befestigt.

Das alte Öl (Altöl) entsorgen

Das Altöl wurde aus dem Ölauffangbehälter in den Behälter umgefüllt, der mit dem neuen Öl gekauft wurde. Beim Umfüllen wurde ein entsprechender Trichter verwendet. Es wurde auch hier darauf geachtet, dass kein Öl vorbeilief. Das alte Öl wurde dort zurückgegeben wo es gekauft wurde. Bei der Rückgabe musste der Kassenbon vorgezeigt werden.

Kommentare

Ein Besucher schrieb am 05.10.2011:
Was führ Öl Kann ich auffüllen 10w40? Habe gehört dass man so ein Öl auffüllen kann.

Meine Antwort: Ich verwende ein für den unseren Benzin-Rasenmäher zugelassenes HD-Öl. Empfehlungen zum Öl finde ich für unseren Benzin-Rasenmäher in der Bedienungsanleitung für den Motor des Rasenmähers. Schauen Sie doch einmal in die Bedienungsanleitung für ihren Rasenmäher.

Meinung, Anregungen und Kritik

Stichworte

Stichworte >>Lust auf Sparen<<

Zurück zun Haus

Benzin-Rasenmäher Öleinfüllverschluss

Benzin-Rasenmäher: Deckel des Luftfilters mit Schaumfiltereinsatz

Benzin-Rasenmäher Zündkerze am Motorblock