Notebook über Medienkonverter an BNC Netzwerk anschließen

Startseite > Kategorien > Methoden > PC-Systeme > Notebook über Medienkonverter an BNC Netzwerk anschließen

Sonnabend, 26. Juli 2008

Ein modernes Notebook sollte an ein bestehendes BNC Netzwerk angeschlossen werden. Das anzuschließende Notebook verfügte nicht über einen BNC Anschluss, sondern über einen RJ-45 Anschluss. In dem Notebook war auch ein WLAN Adapter integriert. Der Anschluss vom Notebook sollte aber nicht über WLAN, sondern über Kabel erfolgen.

Bei dem vorhandenen BNC Netzwerk handelte es sich um ein 10Base-2 Ethernet Netzwerk. Bei dem 10Base-2 Ethernet Netzwerk wurde ein Koaxialkabel verwendet. An diesem Netzwerk waren mehrere Rechner über BNC T Stücke an das Koaxialkabel angeschlossen.

Das Notebook wurde über einen Medienkonverter an das BNC Netzwerk angeschlossen.

Für die Arbeiten an Netzwerken sind entsprechende Kenntnisse, Fachwissen und Erfahrungen notwendig. Die Arbeiten wurden von einem Fachmann durchgeführt. Vor der Verwendung vom Medienkonverter wurde das, dem Medienkonverter beiliegendes Benutzerhandbuch gelesen und verstanden.

Das bestehende BNC Netzwerk

Bei dem bestehenden BNC Netzwerk handelte es sich um ein 10Base-2 Ethernet Netzwerk. Als Übertragungsmedium wurde ein dünnes, flexibles Koaxialkabel (RG-58-Kabel) verwendet. An diesem Netzwerk waren einige Rechner angeschlossen. Diese Rechner hatten jeweils passende Netzwerkkarten mit BNC Anschluss eingebaut. Die Rechner waren über entsprechende T-Stücke an das Netzwerk angeschlossen.

Weiter war an diesem Netzwerk ein Kombigerät aus Router und Modem angeschlossen. Über dieses Kombigerät erfolgte der Zugang zum Internet. Das Kombigerät (Router/Modem) war über einen HUB an das 10Base-2 Ethernet Netzwerk angeschlossen. Der HUB fungierte ebenfalls als Medienkonverter, da er sowohl einen BNC Anschluss, als auch mehrere RJ45-Anschlüsse beinhaltete.

An den beiden Enden des Koaxialkabels wurden T-Stücke mit 50 Ohm BNC Abschlusswiderständen verwendet.

Medienkonverter 10BASE-T nach 10BASE-2

Der verwendete Medienkonverter war im Prinzip ein Adapter um ein 10Base-2 Ethernet Netzwerk (BNC Kabel, BNC Anschlüsse, Bus-Topologie) mit einem 10Base-T Ethernet Netzwerk (UTP Kabel, RJ45 Stecker, Stern-Topologie) zu verbinden. Er verfügte über einen RJ-45 und einen BNC Anschluss. Die Stromversorgung erfolgte über ein Steckernetzteil.

Integration vom Medienkonverter ins Netzwerk und Anschluss vom Notebook

Der Anschluss vom Notebook erfolgte über den Medienkonverter. Der Anschluss vom Medienkonverter an das Koaxialkabel des BNC Netzwerk erfolgte über ein T-Stück.

Der Anschluss vom Notebook an den Medienkonverter erfolgte über ein Netzwerkkabel (UTP Kabel) mit RJ45 Stecker. Der Medienkonverter wurde über ein Steckernetzteil mit dem Stromnetz verbunden.

Die mechanische Platzierung vom Medienkonverter und seinem Steckernetzteil erfolgte so, wie es im Benutzerhandbuch beschrieben war.

Konfiguration vom Notebook und Test der Netzverbindung

Auf dem Notebook war Windows® XP installiert. Nach dem herstellen der Netzverbindung war an dem Notebook keine manuelle Konfiguration erforderlich. Die Internetverbindung wurde durch den Aufruf eines Internetbrowsers getestet und funktionierte einwandfrei.

Meinung, Anregungen und Kritik

Stichworte

Stichworte >>Lust auf Sparen<<

Zurück zu Methoden

Medienkonverter an BNC Netzwerk und UTP Kabel angeschlossen

BNC-Abschlusswiderstand, BNC-T-Stück an BNC-Kabel

BNC-Abschlusswiderstand, BNC-T-Stück und BNC-Stecker