Smartphone als Webcam nutzen

Startseite > Kategorien > Methoden > PC-Systeme > Smartphone als Webcam nutzen

Smartphone als Webcam nutzen

Sonntag, 26.04.2020

Im März und April 2020 nutze ich intensiv Online Meetings und Videokonferenzen um mit der Familie, mit Freunden und Arbeitskollegen zu kommunizieren. Ein wichitger Grund dafür sind die Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Krise.

Für meinen PC habe ich bisher keine Webcam genutzt. Ich besitze auch keine Webcam. In einem Notebook was ich nutze ist eine Webcam eingebaut. Ich wollte mir jetzt auch für meinen PC eine Webcam kaufen und habe festgestellt, dass die aktuell sehr teuer sind.

Deshalb habe ich nach preiswerten Alternativen für eine herkömmliche Webcam gesucht.
Ich habe eine Reihe von Alternativen gefunden und getestet.
Die von mir gefundenen Alternativen sind mein Smartphone, meine digitale Spiegelreflexkamera und meine Sony Handycam.

In diesem Artikel geht es um die Nutzung meines Smartphones als Webcam. Ich nutze dazu nicht mein aktuelles Smartphone, sondern dass Smartphone was ich davor genutzt habe.

Achtung: In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich mein Smartphone als Webcam benutze. Meine Beschreibung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und keine Allgemeingültigkeit. Meine Beschreibung ist keine Empfehlung und keine Beratung. Meine Beschreibung ist keine Anleitung!

Rechtlicher Hinweis: In diesem Artikel erwähnte Marken, Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

App auf dem Smartphone einrichten

Ich nutze ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android.
Ich habe die App Droidcam auf meinem Smartphone installiert.
Später habe ich die App DroidCamX installiert.
Ich habe der App erlaubt Bilder und Videos aufzunehmen.
Ich habe der App erlaubt Audioaufnahmen zu machen.
Ich habe der App erlaubt auf Fotos, Medien und Dateien auf dem Gerät zuzugreifen.
Nach dem Starten der App zeigt sie eine Wifi IP: 192.168.2.70 und einen DroidCam Port: 4747 an.
In den Einstellungen der App habe ich mir die Einstellungen angeschaut und zunächst keine Anpassungen gemacht.
Mit DroidCamX wird mein Smartphone zu einer Webcam für meinen PC oder eine über http aufrufbare IP-Kamera.

Client auf dem PC einrichten

Es war notwendig, auf dem PC ein Programm zu installieren, welches mit der App auf dem Smartphone zusammen arbeitet.
Das Programm ist zu finden auf der Website von dev47apps.
Auf meinem PC habe ich das Programm DroidCam Client installiert.
Installiert habe ich die Version DroidCam Windows Clfient v.6.0.1.
Informationen dazu habe ich auf der Website von dev47apps gefunden.
Ich habe den Droid-Cam-Client heruntergeladen und installiert.
Ich habe die Datei DroidCam.Setup.6.0.1.exe heruntergeladen und installiert. Dieser Client installiert auch den Webcam- und Mikrofontreiber.
Im selben Wifi-Netzwerk kann die Kamera kann auch im Webbrowser genutzt werden.
Über Wlan müssen sich PC und Handy im selben Wife-Netzwerk befinden.

USB-Debugging auf dem Smartphone einschalten

Ich wollte die Webcam des Smartphones über USB verwenden.
Dazu habe ich das USB-Debugging auf dem Smartphone eingeschaltet.

Dabei bin ich wie folgt vorgegangen.
Auf Smartphone nach Einstellungen > Geräteinformationen gehen.
Nach unten scrollen.
Auf Buildnummer mehrmals tippen
Beim dritten Tippen erschien der Text „Sie sind nur in 4 Schritten ein Entwickler“.
Beim vierten Tippen erschien der Text „Sie sind nur in 3 Schritten ein Entwickler“.
Beim fünften Tippen erschien der Text „Sie sind nur in 2 Schritten ein Entwickler“.
Beim sechsten Tippen erschien der Text „Noch ein Schritt, und sie sind ein Entwickler“.
Beim siebten Tippen erschien der Text „Der Entwicklermodus wurde aktiviert“.

Unter Einstellungen > Entwickleroptionen auswählen.
Nach unten scrollen.
Unter Debuggen neben USB-Debugging einen Haken auf das Kästchen setzen.
Es geht ein Fenster auf mit folgendem Text:
USB-Debug. Zulassen?
USB-Debugging ist nur für Entwicklerzwecke vorgesehen. Es kann verwendet werden, um Daten zwischen ihrem Computer und dem Gerät zu kopieren, Anwendungen ohne Benachrichtigung auf ihrem Gerät zu installieren und Protokoldaten zu lesen.
Ich habe mit OK bestätigt.

Smartphone per USB-Kabel mit dem PC verbinden

Ich habe das Smartphone über ein USB mit dem PC verbunden.
Auf dem PC erschien die Meldung „SAMSUNG-Android wird eingerichtet“.

Halterung für das Smartphone

Ich habe das Smartphone mit einer entsprechenden Halterung am Monitorständer befestigt.
Dadurch ist das als Webcam genutze Smartphone direkt oberhalb des Bildschirms positioniert.

ADB.exe not found

Bei der ersten Inbetriebnahme über USB erschien die Meldung: ADB.exe not found.
Es funktionierte noch nicht.
ADB steht für „Android Debug Bridge“.
Dazu müssen spezielle Treiber für das Smartphone auf dem PC installiert sein.
Die Treiber habe ich der Herstellerseite des Smartphones gefunden.
Ich habe die „Android USB Driver für Windows“ heruntergeladen und installaiert. (Datei: SAMSUNG_USB_Driver_for_Mobile_Phones.exe).

Anwendung des Smartphones als Webcam

Bei der Anwendung des Smartphones als Webcam gehe ich wie folgt vor.

Das Smartphone ist an der Halterung montiert.
Das Smartphone ist eingeschaltet.
Die App DroidCamX ist gestartet.
Das Smartphone ist über ein USB-Kabel mit meinem PC verbunden.
Auf dem PC starte ich den DroidCam Client.
Ich wähle Verbindung über USB aus.
Als DroidCam Port ist 4747 eingetragen. Das ist der gleiche Port, den auch die App auf dem Smartphone anzeigt.
Video und Audion sind markiert.
Ich tippe Start.
Nach kurzer Zeit wird das Kamerabild des Smartphones angezeigt.

Anwendung in Zoom

Auf meinem PC ist das Programm Zoom installiert.
Ich habe mich dort mit einem Account angemeldet.

Ich starte das Programm Zoom auf meinem PC.
Ich melde mich am Programm an.

Unter Einstellungen wähle ich Video.
Als Kamera wähle ich DroidCam Source 2 oder DroidCam Source 3.
Das Bild des Smartphones wird angezeigt.
Dann wähle ich Audio.
Dort wähle ich als Mikrofon Mikrofon (DroidCam Virtual Audio) aus.
Ich mache einen Mikrotest.

Meinung, Anregungen und Kritik

Startseite > Kategorien > Methoden > Luftfeuchtigkeit erhöhen