Zum Energiesparen im Haus und Haushalt den Energieverbrauch analysieren

Startseite > Kategorien > Haus > Energiesparen > Zum Energiesparen im Haus und Haushalt den Energieverbrauch analysieren

Sonntag, 17. August 2008

Zum Energiesparen ist es für mich wichtig unseren Energieverbrauch, den Energieverbrauch in unserem Haus und Haushalt, zu kennen. Um den Energieverbrauch zu analysieren führe ich regelmäßig eine Kontrolle von unserem Stromverbrauch, Gasverbrauch und Warmwasserverbrauch durch. Ich notiere in regelmäßigen Abständen die entsprechenden Zählerstände und berechne daraus den Energieverbrauch.

Aufgrund der Analyse der Verbrauchswerte möchte ich Rückschlüsse auf unser Nutzungsverhalten und unser Einsparpotenzial schließen.

Weiterhin möchte ich eine Analyse vornehmen mit dem Ziel, die Stellen in unserem Haushalt herauszubekommen, an denen die meiste Wärme verloren geht. Mich interessieren die Schwachstellen an unserem Haus? Ich will mir Gedanken über sinnvolle Veränderungen machen. Mich interessieren Maßnahmen, die außerordentlich wirtschaftlich sind.

Mein Ziel ist es eine für uns geeignete Strategie zum Sparen zu finden und durch die Umsetzung dieser Strategie den Energieverbrauch, und damit die Energiekosten, in unserem Haus und Haushalt zu reduzieren.

Energieverbrauch jährlich in unserem Haushalt

In der Grafik ist der Energieverbrauch an Strom und Gas für unseren Haushalt dargestellt. In den Jahren 2001 bis 2007 wurde das Haus im Wesentlichen nur am Wochenende und in den Ferien genutzt. Seit dem Herbst 2007 wird das Haus wieder täglich genutzt.

Die Darstellung in der Grafik beruht im Wesentlichen auf den vom Strom- und Gaslieferanten erstellten Jahresabrechnungen.

Energieverbrauch monatlich in unserem Haushalt

In der nachfolgenden Grafik ist der Energieverbrauch an Gas, an Strom und für die Warmwasserbereitung in unserem Haushalt, für 2007/2008, dargestellt. Die Kurve für Gas zeigt den Energieverbrauch zum Heizen und für die Warmwasserbereitung. Die Kurve für Warmwasser zeigt den Energieverbrauch für die Warmwasserbereitung.

Es ist zu erkennen, dass im Mai, Juni und Juli das Gas im Wesentlichen für die Warmwasserbereitung genutzt wurde.

Die Daten habe ich durch regelmäßiges notieren der Zählerstände für Strom, Gas und Warmwasser ermittelt. Um den Warmwasserverbrauch zu ermitteln wurde ein Wasserzähler am Warmwasser Ausgang vom 200 Liter Wasserspeicher installiert. Aus der verbrauchten Menge an Warmwasser habe ich auf den Energieverbrauch für die Warmwasserbereitung schließen können.

Kommentare

Ein Besucher schrieb am 10.05.2009:
Guten Tag, der Sequenz \"am Warmwasser Ausgang vom 200 Liter Wasserspeicher\" konnte ich nicht entnehmen, ob Sie eine Pumpe/Zirkulation im Warmwassersystem haben.
Ich hätte gern gewusst, ob Sie eine Warmwasserzirkulation in Ihrem Haus haben. Ich habe leider eine, was die Erfassung des Warmwasseranteiles erschwert u. ich diesen natürlich ermitteln will. Bevor das Warmwasser in den Warmwasserspeicher kommt kann aus Platzgründen keine Wasseruhr eingebaut werden.

Antwort von mir: Ich habe keine Warmwasserzirkulation in meinem Haus.

Meinung, Anregungen und Kritik

Stichworte

Stichworte >>Lust auf Sparen<<

Zurück zu Haus