Persönliche Veränderung

Startseite > Kategorien > Persönliche Veränderung 


Neben dem Sparen und selber machen geht es auf dieser Website auch um die persönliche Weiterentwicklung und die persönliche Veränderung.
 
Unter dem Punkt Persönliche Veränderung möchte ich Informationen über meine persönliche Veränderung und Weiterentwicklung geben. Es geht hier um Themen wie NLP - Neuro-Linguistisches-Programmieren, Gesetz der Anziehung, Ängste, Zweifel, Träume, Achtsamkeit, Ziele finden und erreichen, Zieleplanung, Umsetzung, Gewohnheiten, Meine Gedanken sind mein innerer Schatz, Emotionen, Entscheidungen, Handlungen, Ergebnisse.
 
Ich beschreibe auf meiner Website lust-sparen.de die Dinge so wie ich sie sehe und wie ich sie erlebt habe. Es geht immer um meine persönliche Sicht auf die Dinge und um meine persönliche Meinung. Meine Informationen haben keine Allgemeingültigkeit und stellen keine Anleitung dar.
 
Ich habe mich mein ganzes Leben persönlich verändert und weiterentwickelt. Mein Bücherregal enthält unzählige Bücher zu Themen wie Selbstverwirklichung, Persönlichkeitsentwicklung, NLP, Achtsamkeit, Selbstfindung. Viele davon habe ich gelesen in andere habe ich nur kurz hineingeschaut. Ich habe zwei CD-Regale voll von CDs und Videos zu diesen Themen.
Ich höre gern Hörbücher und Podcasts und zwar vorzugsweise beim Autofahren, da ich relativ viel mit meinen Autos unterwegs bin und diese Zeit gerne dafür nutze.

Browsen Sie in den Rubriken zur persönlichen Veränderung

Schauen Sie sich die Informationen zur persönlichen Veränderung an.

Hier werden nach und nach Rubriken entstehen wie NLP, Ziele, Achtsamkeit, Gesetz der Anziehung.

Intensivere Beschäftigung mit Persönlicher Veränderung

Seit 2014 beschäftige ich mich mit dem Thema Persönliche Weiterentwicklung auf eine andere Weise und noch viel intensiver.
 
In den Jahren davor habe ich immer wieder mal an einer Fortbildungsveranstaltung teilgenommen. Ich war schon immer hungrig nach Wissen und Informationen. An der Volkshochschule habe ich in den 80er Jahren an Kursen teilgenommen wie Rhetorik oder Dialektik. Im Jahr 1995 habe ich an einem NLP Kurs teilgenommen. Was oft nicht so gut funktioniert hat war die Anwendung des neu Gelernten. Das Lernen und dann das Tun.
 
Im Jahr 2010 wechselte ich, aufgrund einer Umstrukturierung des Unternehmens, meinen Arbeitsplatz von Elmshorn nach Büdelsdorf. Bis zu diesem Zeitpunkt arbeitete ich immer in kleinen Büros, in denen wir mit 2 bis 5 Leuten zusammensaßen. In Büdelsdorf war dann mein Arbeitsplatz in einem Großraumbüro. In diesem Großraumbüro saßen teilweise bis zu ca. 70 Menschen in einem, wenn auch sehr großem Raum. Das war für mich eine ganz neue Erfahrung. Ich empfand den Arbeitsplatz dort als laut, ohne Privatsphäre (Jeder der an mir vorbeiging konnte auf meinen Monitor blicken). Ich fing an den Lautstärkepegel, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit zu messen. Durch das viele Messen wurde mein Empfinden für die Umgebung aber nicht besser. Ich machte mir fast täglich Gedanken über die Umgebung meines Arbeitsplatzes. Es gelang mir häufig nicht, mich optimal auf meine Aufgaben zu konzentrieren und ich dachte es läge an der Umgebung. Irgendwann spürte ich dann auch körperliche Symptome beim mir wie Unwohlsein, Bauchschmerzen und auch Schwindel.

Auf der anderen Seite gab es auch viele Menschen, die dort im Großraumbüro arbeiteten, und offensichtlich keine Probleme mit der Arbeit in einem Großraumbüro hatten, die das sogar richtig klasse fanden. Dann lag es vielleicht doch nicht an der Umgebung?!

Teilnahme an NLP Kursen

An meinen ersten NLP-Kurs habe ich im September 1995 teilgenommen. Dieser Kurs hatte den Titel "Die Kommunikationskunst der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) - Wochenendkurs". Es ging um Einführung und praktische Übungen in hochwirksamen Veränderungstechniken des NLP in Anwendungsbereichen der Arbeitswelt und der täglichen Kommunikation mit Kindern, Partnern, Kunden und Vorgesetzten. Themen waren Aufbau eines guten Drahtes, setzen und erreichen von Zielen, abbauen/verlernen von Ängsten und Hemmungen und Umgang mit negativer Kommunikation.

Im November 2014 habe ich an der Volkshochschule an einem Kurs Bildungsurlaub NLP – Neuro-Linguistisches Programmieren teilgenommen. Darin ging es um Grundlagen des NLP, Eigen- und Fremdwahrnehmung, Aufbau einer Beziehungsebene, Ankern ressourcenvoller Zustände, Lernmodell und Kommunikationsstrategien.
 
Durch einen Hinweis fing ich an, mir den NLP-fresh-up Podcast der fresh-academy anzuhören. Es gab dort jede Woche eine neue kostenlose Version. Dieser NLP-Podcast hat hunderte von Folgen. Ich habe mir alle Folgen angehört, viele davon auch mehrmals.
 
Dieser Podcast der Fresh-Academy hat mich wirklich begeistert. Motiviert durch das Hören des Podcast und der weiteren intensiven Beschäftigung mit NLP, habe ich mich zu einem NLP-Kurs, dem NLP-Practitioner Herbst 2015 bei der Fresh-Academy angemeldet. Dieser Kurs ging über insgesamt 12 Tage (aufgeteilt in 2 x 6 Tage, jeweils von Dienstag bis Sonntag) und fand in Feldafing, in der Nähe ist der Starnberger See, im September und Oktober 2015 statt. Der Besuch dieses Kurses war damals weit außerhalb meiner Komfortzone. Immerhin bin ich ca. 900 km dorthin (eine Strecke) mit dem Auto fahren, habe mir eine Unterkunft besorgt und preislich lag der Kurs bei 2.600, - Euro. Der NLP-Practitioner war sozusagen der Einstieg in die NLP-Welt. Es ging darum die wesentlichen Aspekte des NLP kennenzulernen und sie für die persönliche Weiterentwicklung zu nutzen.
 
Dann folgte meine Teilnahme am NLP-Master Herbst 2016 im September und Oktober 2016. Auch dieser Kurs ging über 12 Tage (aufgeteilt auf 2 x 6 Tage, jeweils dienstags bis sonntags) und fand ebenfalls in Feldafing statt. Im Mittelpunkt dieses Training standen die persönlichen und beruflichen Ziele der Teilnehmer. Der Preis für diesen Kurs lag bei 3.200, - Euro.
 
Durch die beiden Kurse führten Wiebke Lüth und Marc A. Pletzer. Beide sind NLP Master Trainer der Society of NLP.
 
Die Teilnahme an diesen Kursen war eine der besten Investitionen in meinem Leben. Aufgrund der Teilnahme an diesen Kursen habe ich definitiv mein Leben positiv verändert.

Großraumbüro war kein Problem mehr

Die Situation im Großraumbüro hat mich nicht mehr gestört. Ich konnte problemlos auch bei einem erhöhten Lautstärkepegel konzentriert arbeiten. Ich habe einfach die Situation so akzeptiert wie sie ist und für mich das Beste daraus gemacht.

Besuch weiterer Seminare

Neben den NLP-Kursen habe ich in den letzten Jahren weitere Seminare besucht. Ein absolutes Highlight für mich war der Kurs „Sicher auftreten authentisch, spontan und professional präsentieren und kommunizieren“. Dieser fand im Osterberg Institut in 24306 Niederkleveez im Oktober 2018 statt. Die Trainerin war Katharina Butting. Es ging um Auftreten und Kommunikation. Ziele waren Variationen im Auftritt, Entscheidungsfreiheit, Eigenverantwortung, Wachheit und Beobachtungsgabe für andere, mehr wahrnehmen und weniger interpretieren. Es ging um die Sachebene und die Beziehungsebene in der Kommunikation. Es ging um die Dimensionen der Körpersprache wie Gang, Stand, Haltung, Blick-Kontakt, Mimik, Gestik und die Sprachführung (Punkte, Pausen, Tempo, Lautstärke und Stimme). Und vor allem haben wir in dem Seminar ganz viele Übungen gemacht.
Dieser Kurs war für mich eine perfekte Ergänzung zu den NLP-Kursen.

Neuer Arbeitsplatz

Dann habe ich mir im Jahr 2018 das Ziel gesetzt, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Ich pflegte meinen XING-Account entsprechend. Ich bekam einige Kontaktanfragen von Firmen und Recruitern. Ich führte viele Gespräche mit diesen Menschen. Ich aktualisierte und optimierte meinen Lebenslauf. Einige Gespräche waren sehr vielversprechend und dauerten teilweise 1 bis 1,5 Stunden. Auch innerhalb meiner Familie und meines Freundeskreises erzählte ich von meinen Plänen. Eines Tages erzählte mir ein guter Freund von einer interessanten Stelle als Selbstständiger Ingenieur Kommunikation. Ich habe mich beworben und die Stelle erhalten.
 
Zum 01.02.2019 habe ich dann meinen Arbeitsplatz gewechselt und arbeite jetzt wieder in einem 2-Personen Büro. Mein Arbeitsweg ist kürzer als vorher. Mein Gehalt, das Jahrelang unverändert war, hat zugenommen. Ich fühle mich rundherum wohl. An meinem neuen Arbeitsplatz kann ich meine Erfahrung, meine Fähigkeiten, mein Fachwissen und meine Kommunikationsfähigkeiten optimal einbringen. Meine Tätigkeiten machen mir sehr viel Spaß. 

Online Seminare

Im Jahr 2020 habe ich an einer Reihe von Online Seminaren und Webinaren teilgenommen. Teilgenommen habe ich an 5 NLP-Online-Seminaren von Marc A. Pletzer. Es waren die Seminare „Innere Stimme aus“ (Wie du deine Gedanken unter deine Kontrolle bringst), „Schweinehund besiegt“ (Wie du endlich in die Puschen kommst), „Finde deine Ziele“ (Wie du klar bekommst, was du willst), „f**k it!“ (Scheiß auf das, was andere denken, und mach es dir wenigstens witzig) und „Mensch, entscheide dich!“ (So lernst du, schnell gute Entscheidungen zu treffen). Für jeden Kurs habe ich 99,- Euro, also insgesamt 495,- Euro bezahlt. Eine für mich sehr gute Investition.

Podcast

Ich höre jede Woche die neue Version des Podcast von Marcs kleine Welt. Auch dort geht es um die persönliche Veränderung. 

GO! -Online Kurs

Weiterhin habe ich mich, aufgrund einer Empfehlung, zum Rusch Online Kongress 2020 angemeldet. Dort gab es eine Reihe von Experten Beiträgen. Einer der Experten ist Damian Richter. Er stellte dort auch sein neues Buch GO! vor. Das Buch habe ich mir bestellt und dann auch innerhalb weniger Tage gelesen.
Dann habe ich mich zum GO! -Online Kurs angemeldet und diesen dann mitgemacht.
Auch an der Coaching Offensive 2020 von Damian Richter habe ich teilgenommen.
Bei Facebook bin ich der privaten Gruppe „GO! Startschuss in Dein neues Leben“ und der privaten Gruppe „Level up your Life! By Damian Richter“ beigetreten.

Meinung, Anregungen und Kritik